03.07.14 14:08 Uhr
 1.840
 

Genforschung: Leben "Super Athleten" in Tibet?

Forscher haben festgestellt, dass die Menschen in Tibet sich besonders gut an die Luftbedingungen in Höhenlagen eingestellt haben und somit zu größeren Leistungen fähig sind.

Dabei haben sich die Gene der Vorfahren offenbar mit denen einer anderen Menschenart verbunden und dafür gesorgt, dass die tibetanischen Menschen besonders gut mit einem anderen Sauerstoffgehalt auskommen.

Forscher stellten fest, dass die Hämoglobinkonzentration, die für den Transport von Sauerstoff zuständig ist, im Blut der untersuchten Menschen besonders hoch ist.


WebReporter: BeforetheRun
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Gen, Tibet, Anpassung
Quelle: ibnlive.in.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.07.2014 14:43 Uhr von Mehrsau
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ohne die News schlecht reden zu wollen: Das ist absolut logisch und keine News im Sinne von "Neu". Es wird in der Tat häufig im Profisport eingesetzt. Was glaubt ihr, wieso viele Topteams oder Athleten ihre Trainingslager auf einer gewissen Höhe haben? Damit die Hämoglobinkonzentration im Blut ansteigt. Dieser Zustand kann bis zu drei Tagen anhalten. Legales Doping wenn man so will.

[ nachträglich editiert von Mehrsau ]
Kommentar ansehen
03.07.2014 15:37 Uhr von ROBKAYE
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die Tibeter sind doch alle gedoped... :-D
Kommentar ansehen
03.07.2014 16:32 Uhr von advicer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Was glaubt ihr, wieso viele Topteams oder Athleten ihre Trainingslager auf einer gewissen Höhe haben?"

Oder virtuelles Höhentraining bei Dr. Fuentes ;-)
Kommentar ansehen
04.07.2014 09:19 Uhr von Rychveldir
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Ohne die News schlecht reden zu wollen: Das ist absolut logisch und keine News im Sinne von "Neu". Es wird in der Tat häufig im Profisport eingesetzt. Was glaubt ihr, wieso viele Topteams oder Athleten ihre Trainingslager auf einer gewissen Höhe haben? Damit die Hämoglobinkonzentration im Blut ansteigt. Dieser Zustand kann bis zu drei Tagen anhalten. Legales Doping wenn man so will."

Ohne deinen Kommentar schlecht reden zu wollen: Das ist absoluter Blödsinn. Normale Athleten erhöhen ihre Hämoglobinkonzentration nur zeitweise, während es bei den Tibetern genetisch bedingt und angeboren ist - genau DAS ist die News.
Kommentar ansehen
04.07.2014 10:29 Uhr von advicer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Ohne deinen Kommentar schlecht reden zu wollen: Das ist absoluter Blödsinn."

LOL, so geil :-))))))))))))))

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?