03.07.14 14:08 Uhr
 1.839
 

Genforschung: Leben "Super Athleten" in Tibet?

Forscher haben festgestellt, dass die Menschen in Tibet sich besonders gut an die Luftbedingungen in Höhenlagen eingestellt haben und somit zu größeren Leistungen fähig sind.

Dabei haben sich die Gene der Vorfahren offenbar mit denen einer anderen Menschenart verbunden und dafür gesorgt, dass die tibetanischen Menschen besonders gut mit einem anderen Sauerstoffgehalt auskommen.

Forscher stellten fest, dass die Hämoglobinkonzentration, die für den Transport von Sauerstoff zuständig ist, im Blut der untersuchten Menschen besonders hoch ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BeforetheRun
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Gen, Tibet, Anpassung
Quelle: ibnlive.in.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SpaceX: Für nächstes Jahr Reise zum Mond angekündigt - inklusive Touristen
Universität Münster: Acht Medizinern wegen Plagiaten Doktortitel entzogen
USA: Trump drängt Nasa zu Mondmission