03.07.14 14:08 Uhr
 1.832
 

Genforschung: Leben "Super Athleten" in Tibet?

Forscher haben festgestellt, dass die Menschen in Tibet sich besonders gut an die Luftbedingungen in Höhenlagen eingestellt haben und somit zu größeren Leistungen fähig sind.

Dabei haben sich die Gene der Vorfahren offenbar mit denen einer anderen Menschenart verbunden und dafür gesorgt, dass die tibetanischen Menschen besonders gut mit einem anderen Sauerstoffgehalt auskommen.

Forscher stellten fest, dass die Hämoglobinkonzentration, die für den Transport von Sauerstoff zuständig ist, im Blut der untersuchten Menschen besonders hoch ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BeforetheRun
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Gen, Tibet, Anpassung
Quelle: ibnlive.in.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.07.2014 14:43 Uhr von Mehrsau
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ohne die News schlecht reden zu wollen: Das ist absolut logisch und keine News im Sinne von "Neu". Es wird in der Tat häufig im Profisport eingesetzt. Was glaubt ihr, wieso viele Topteams oder Athleten ihre Trainingslager auf einer gewissen Höhe haben? Damit die Hämoglobinkonzentration im Blut ansteigt. Dieser Zustand kann bis zu drei Tagen anhalten. Legales Doping wenn man so will.

[ nachträglich editiert von Mehrsau ]
Kommentar ansehen
03.07.2014 15:34 Uhr von Fred_Flintstone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da war doch mal eine deutsche Wintersportlerin die mit einer ähnlichen Veranlagung dauernd Probleme hatte... Also für Wettbewerbe leider eher eine sinnlose Veranlagung.
Kommentar ansehen
03.07.2014 15:37 Uhr von ROBKAYE
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die Tibeter sind doch alle gedoped... :-D
Kommentar ansehen
03.07.2014 16:32 Uhr von advicer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Was glaubt ihr, wieso viele Topteams oder Athleten ihre Trainingslager auf einer gewissen Höhe haben?"

Oder virtuelles Höhentraining bei Dr. Fuentes ;-)
Kommentar ansehen
04.07.2014 09:19 Uhr von Rychveldir
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Ohne die News schlecht reden zu wollen: Das ist absolut logisch und keine News im Sinne von "Neu". Es wird in der Tat häufig im Profisport eingesetzt. Was glaubt ihr, wieso viele Topteams oder Athleten ihre Trainingslager auf einer gewissen Höhe haben? Damit die Hämoglobinkonzentration im Blut ansteigt. Dieser Zustand kann bis zu drei Tagen anhalten. Legales Doping wenn man so will."

Ohne deinen Kommentar schlecht reden zu wollen: Das ist absoluter Blödsinn. Normale Athleten erhöhen ihre Hämoglobinkonzentration nur zeitweise, während es bei den Tibetern genetisch bedingt und angeboren ist - genau DAS ist die News.
Kommentar ansehen
04.07.2014 10:29 Uhr von advicer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Ohne deinen Kommentar schlecht reden zu wollen: Das ist absoluter Blödsinn."

LOL, so geil :-))))))))))))))

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schmierereien und Rauchbombe vor CSU Landesleitung
Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?