02.07.14 19:23 Uhr
 723
 

USA: Target bittet Kunden darum, Waffen beim Einkauf daheim zu lassen

Respektvoll bittet die Handelskette Target seine US-Kunden darum, dass sie zukünftig ihre Waffen während des Einkaufs im Geschäft nicht mit sich führen. Der temporäre CEO John Mulligan verwies darauf, dass man eine sichere und einladende Atmosphäre für alle Kunden schaffen wolle.

Unterm Strich ginge es darum, dass mitgeführte Schusswaffen keine allzu familienfreundliche Umgebung schaffen würden. In den meisten Bundesstaaten dürfen Waffen unverhüllt in der Öffentlichkeit mitgeführt werden. Betont diplomatisch gibt sich das Unternehmen auch.

Ein Sprecher des Unternehmens sagte, dass es sich bei der Aktion lediglich um eine Bitte, nicht jedoch um eine Verbannung handeln würde. Target sah sich zu der Maßnahme gedrängt, nachdem sich unter anderem die "Moms Demand Action for Gun Sense" für ein Verbot ausgesprochen hatten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Starstalker
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Waffe, Einkauf, Target
Quelle: usnews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: IT-Problem - British Airways streicht Flüge
Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
Missernte in Madagaskar: Preis für Vanille explodiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.07.2014 19:48 Uhr von NetCrack
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Natürlich witzig das gerade ein Laden namens "Target" darum bittet, aber prinzipiell mehr als vernünftig. Natürlich gehört das Waffentragen nach dem 2nd Amendment zur Kultur der USA, nichts desto weniger wird es Zeit, dass da langsam ein Umdenken einsetzt. Sehr gut!
Kommentar ansehen
02.07.2014 20:09 Uhr von CoffeMaker
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
"nichts desto weniger wird es Zeit, dass da langsam ein Umdenken einsetzt. Sehr gut! "

Genau, wo kommen wir denn hin das nur die Kriminellen Waffen tragen während Gesetzestreue ohne Waffen immer schön zur leichten Beute werden.

Mann, typische Propaganda zum Abschaffen des Waffenrechts (und somit das Recht auf Verteidigung) mit Hintergrund der Verschmelzung USA - EU. Wir werden amerikanisisert und die Amis eurpäisiert. Müsste nun langsam jedem auffallen.
Kommentar ansehen
02.07.2014 21:28 Uhr von Power-Fox
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ CoffeMaker


wer im Glashaus sitzt...


zur news..

"nachdem sich unter anderem die "Moms Demand Action for Gun Sense" für ein Verbot ausgesprochen hatten"

wer sind den "die"? eine gruppe.. ein verein..?? hab den eindruck hier fehlt etwas..


[ nachträglich editiert von Power-Fox ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?