02.07.14 18:58 Uhr
 272
 

Wird der Wind für Amazon rauer? Gewerkschaftler kooperieren nun international

Der Streit um die Tarifbedingungen bei Amazonmitarbeitern dauert schon einige Zeit an (ShortNews berichtete).

Verdi hat nun Gewerkschafter aus Polen, Tschechien, Großbritannien und den USA nach Berlin eingeladen.

Das Ziel: Gemeinsam eine internationale Strategie für bessere Löhne bei Amazon zu entwickeln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Amazon, Kooperation, Gewerkschaft, Wind, Vereinigung, international
Quelle: handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.07.2014 18:58 Uhr von sfmueller27
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ich selbst bin treuer Amazon-Kunde und bin dankbar, dass es das Unternehmen gibt. Letzten Endes darf aber die schnelle Lieferung und der günstige Preis nicht auf dem Rücken der Arbeiter ausgetragen werden. Ich zahle auch gerne 1-2 Euro mehr, wenn ich weiß, dass die Arbeitsbedingungen und --löhne fair sind.

[ nachträglich editiert von sfmueller27 ]
Kommentar ansehen
02.07.2014 19:00 Uhr von Rechargeable
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
@sfmueller27

Was du für ein Müll laberst in deinen News.
Kommentar ansehen
02.07.2014 19:15 Uhr von AntonKreplanowitsch
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Rechargeable

Wer im Glashaus sitzt sollte nicht mit Steinen werfen.
Dass ausgerechnet du hier blöd rumlabberst...
Kommentar ansehen
02.07.2014 19:57 Uhr von Trallala2
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@blubb42

"Wo ist eigentlich das Problem? Es gibt doch einen Tarifvertrag. Warum ist der für andere Logistiker in Ordnung, aber für Mitarbeiter Amazons nicht?"

Was soll der blöde Kommentar? Arbeitest du für Amazon?

Erstens, Amazon liefert nicht alleine alle Bücher aus, sondern hat auch Subunternehmer. Somit ist er indirekt auf für deren Gehälter verantwortlich. Mögen die auch nach einem gewissen Tarif bezahlt werden, acht Stunden Schichten haben nicht alle. Viele haben auch die Hälfte oder weniger Stunden. Das wird flexibel gehandhabt, wenn weniger zu tun ist, werden Stunden gekürzt. Leben kann man davon nicht. Um die Flexibilität zu erhalten werden Leiharbeiter eingestellt.

Die ganze Flexibilität wird also auf dem Rücken der Arbeitnehmer durchgeführt.

Der Arbeitgeber verlangt für sich das größere Stück vom Kuchen, weil er angeblich das unternehmerische Risiko trägt und somit auch die schlechten Zeiten abfangen muss. Geht er mit den Löhnen und der Arbeitszeit der Arbeitnehmer flexibel um, lagert er das Risiko aber auf sie aus. Da er nun kein Risiko trägt, hat er ein Mehrgewinn.

Nun ist es nicht so als ob Amazon ein Gegenwert für die verlorenen Jobs im Einzelhandel liefert. Es ist schön etwas billiger zu bekommen und bequemer. Das kostet aber Jobs im Einzelhandel. Gut bezahlte Jobs, die auch Steuern in die Kasse bringen. Die Leute die für Amazon arbeiten können gerade so davon leben. Ich weiß wovon ich rede, denn ich kenne Leute die in den Lagern für Amazon arbeiten. So toll verdienen sie nicht. Für den Staat ist da also kein Gegenwert. Die Gewinne werden irgendwo anderes versteuert, usw, usw.

Und also ob die Jobs in Deutschland nicht schon miserabel bezahlt wären, jetzt werden sie auch noch ins Ausland verlagert, weil es da noch weniger kostet. Die Bücher werden bald von Verlagen nach Polen in die Lager geschickt, damit sie zurück nach Deutschland zu den Kunden geschickt werden können. Da sollte es in Zukunft 100% Aufschlag für unnötige Umweltverpestung durch unnötige Transporte geben.

Un wir müssen bald Autobahngebühren zahlen, weil bald täglich hunderte LKWs aus Polen nach Deutschland fahren um Bücher zu liefern, die bisher gerade mal paar Kilometer transportiert werden mußten.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?