02.07.14 18:53 Uhr
 862
 

Deutscher Geschichtslehrer stiehlt Artefakte aus KZ Auschwitz

Im ehemaligen KZ Auschwitz hat am letzten Montag ein Geschichtslehrer aus Deutschland versucht, mehrere Artefakte zu stehlen. Er wurde dabei erwischt und nun wurde ihm der Prozess gemacht.

Der Mann gestand vor Gericht unter anderem Gabeln, Porzellanscherben und Teile von Scheren eingesteckt zu haben. Die Gegenstände gehörten einst den Lagerinsassen. Als Motiv gab er an, die Artefakte seinen Schülern zeigen zu wollen, da der Holocaust derzeit Thema gewesen wäre.

Das Gericht verurteilte den Geschichtslehrer zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und einer Geldbuße. Der Angeklagte akzeptierte die auferlegte Strafe und befindet sich inzwischen wieder auf freiem Fuß.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik: