02.07.14 18:45 Uhr
 261
 

Rücktritt: SPD-Sprecher Michael Hartmann unter Drogenverdacht

Erneut kommt es zu einem Rücktritt eines hochrangigen SPD-Politikers. Nach Edathy (ShortNews berichtete) muss nun auch der innenpolitische Sprecher der SPD-Fraktion Michael Hartmann zurücktreten.

Der Bundestag hob am heutigen Tage seine Immunität auf. Die Berliner Staatsanwaltschaft ermittelt in diesem Fall wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetzes. Ein Durchsuchungsbefehl liegt bereits vor.

Der 51-jährige Hartmann ist seit 2002 im Bundestag und Mitglied Parlamentarischen Kontrollgremium


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: camperjack
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Politiker, Rücktritt, Sprecher, Michael Hartmann
Quelle: handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.07.2014 18:50 Uhr von Best_of_Capitalism
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Ich hasse ja die verlogene SPD und der Edathy gab mir den Rest, aber das hier???

Wie lange leisten wir uns diese "Vorbilder" noch?
Kommentar ansehen
02.07.2014 20:20 Uhr von damien2003
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Sportler werden auf Drogen und Aufputschmittel getestet, vielleicht sollten wir das für unsere Bonzen auch einführen. Ich denke mal da würden so einige überführt weren. Kann mich noch wage daran erinnern, das vor ein paar Jahren mal jemand einen Drogentest auf den Toiletten unserer Abgeordneten gemacht hat, mit einem überraschenden Ergebnis.
Kommentar ansehen
03.07.2014 02:41 Uhr von Karlchenfan
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Seit 2002 Abgeordneter?Damit hat der normalerweise seine Pension gesichert,wird das durch Imunitätsaufhebung und Ermittlungsverfahren eingeschränkt oder verworfen?Oder mogelt man dem gegebenenfalls ein Urteil zu,welches unter einem Jahr Gefängnisstrafe gehalten wird,damit er seinen Beamtenstatus (auf Zeit) und damit seinen Pensionsanspruch nicht verliert?
Kommentar ansehen
03.07.2014 10:45 Uhr von Schmollschwund
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Heute war auf GMX zu lesen, dass es um "Crystal Meth" gehen soll.

Als ob man da noch Ermittungen anstellen müsste... einfach ein halbes Jahr warten, dann erspart man sich die Steuergelder.....
Kommentar ansehen
03.07.2014 10:57 Uhr von Fabrizio
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
ein Drogentest mit Typen wie Nigel Farage würde viel spannendere Ergebnisse liefern. Der traf sich auch schon mit Rupert Murdoch http://www.telegraph.co.uk/...
Kommentar ansehen
03.07.2014 12:24 Uhr von gugge01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin zwar dafür jedes SPD Mitglied zunächst erst einmal für Schuldig zu halten bis seine Unschuld zweifelsfrei und Fristgerecht bewiesen ist.

Aber in diesen speziellen Fall sieht es sehr nach NSA – Mobbing aus.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?