02.07.14 15:21 Uhr
 7.489
 

Hari zieht aus Bo weg: Süßwarenhersteller verlegt seinen Firmensitz

Der Teil "Bo" in dem Namen "Haribo" stand für Bonn, wo bisher der Firmensitz des Süßwarenherstellers war.

Nach 100 Jahren Unternehmensgeschichte zieht Haribo um und verlegt den Sitz nach Rheinland-Pfalz in den Ort Grafschaft.

Die Hauptverwaltung zieht mit 200 Arbeitnehmern um und Bonn muss damit zukünftig auf einen wichtigen Gewerbesteuerzahler verzichten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Rheinland-Pfalz, Umzug, Haribo
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dakota-Pipeline: Donald Trump wird Baustopp wohl aufheben - Er hat Anteile
Sparmaßnahmen: Air Berlin streicht Flüge nach Mallorca
Umfrage: Personalchefs kritisieren Uni-Absolventen als unselbstständig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.07.2014 15:23 Uhr von HumancentiPad
 
+55 | -1
 
ANZEIGEN
"Hari zieht aus Bo weg"
Guter Titel!!
Kommentar ansehen
02.07.2014 15:37 Uhr von Darkman149
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
Allein schon für den Titel gibts nen Plus ;-)

Zur News selbst: für die Stadt Bonn sicherlich blöd gelaufen, aber viel wichtiger finde ich, dass die Angestellten ihre Jobs behalten und für mich als Kunden, dass der Fabrikverkauf bleibt wo er ist...
Kommentar ansehen
02.07.2014 15:53 Uhr von silent_warior
 
+20 | -0
 
ANZEIGEN
Das wusste ich noch nicht, ist recht interessant.
Wird der neue Name der Fruchtgummis nun Harigra sein?
Kommentar ansehen
02.07.2014 15:57 Uhr von news_24
 
+4 | -47
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.07.2014 16:01 Uhr von Peitschendoc
 
+37 | -0
 
ANZEIGEN
@ news_24

Du weißt schon, dass Rheinland-Pfalz in Deutschland liegt, oder?

[ nachträglich editiert von Peitschendoc ]
Kommentar ansehen
02.07.2014 16:09 Uhr von PakToh
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
@news_24 Mal so ein kleiner Input in die restlichen dir verbliebenen grauen Zellen: Grafschaft liegt in Rhein-Land-Pfalz ubnd etwa 30-50 km von der Bonn weg.

Hier von einer "Auslandsflucht" zu sprechen ist Dummfug mit dem sich nicht einmal die Bild abgeben würde (Dafür den Preis "Dummfug Deluxe"!)

Sicher wird es die Gewerbesteuer sein, welche Haribo zum Umzug (mit-)bewegt.
Ebenfalls ag Haribo meines Wissens nach mitten in Bonn, wodurch es kaum (günstigen) Platz zum Expandieren gab.
Durch den Umzug dürfte man einerseits mehr Platz um sich herum haben, gleichzeitig Gewerbesteuerregelungen fidnen die angenehm sind (und seien es Zuschüsse für das erste Jahr). Und gleichzeitig müssen keine Arbeitnehmer entlassen werden o.ä. - Denn 30 km weiter südlich zu arbeiten dürfte für die Verwaltungsangestellten jetzt kein riesen Problem darstellen, ggf gibt es eh schon ein Jobticket, welches nun etwas ausgeweitet wird und alles ist gut.

Ebenfalls gibt die Quelle mir hier recht, dass am alten Standort kein Platz mehr war (bzw ich würde sagen es wäre zu teuer die Angrenzenden Gebäude zu kaufen und abzureißen).

Sicherlich Bitter für Bonn, aber die Region wird es nicht generell nicht weiter belasten.

Und auch wenn ich generell gegen Großfirmen bin, die Ihren Firmensitz nach Irland oder sonst wo legen, um Steuern zu sparen, ist ein solcher Vorwurf hier wohl alles andere als angebracht, nein ich sage sogar er grenzt an Präsenile Intelligenzflucht.

(Man sollte erst lesen und verstehen und dann seinen Senf abgeben!)
Kommentar ansehen
02.07.2014 16:30 Uhr von Nofredede
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
@news_24 von der ersten Seite

Ich habe so lachen müssen, danke du hast meinen Tag gerettet.
Kommentar ansehen
02.07.2014 22:42 Uhr von TeKILLA100101
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Kaum ist der Hans Riegel kalt und unter der Erde, geht der Unfug los...

Ab jetzt heißt es nicht mehr jedes Jahr für die Kinder:" Los bringt mir Nüsse und Kastanien das wird gegen Gummibärchen aufgewogen"

Jetzt wird dort das harte Geschäft losgehen und das Unternehmen verliert seine Attraktivität.
Kommentar ansehen
03.07.2014 00:14 Uhr von tvpit
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Erst wenn die letzten Firmen aus Bonn weggezogen sind weil Auflagen und Bestimmungen unerträglich sind,werden die vollgefressenen Verwaltungsbeamten merken daß Geld nicht auf Bäumen wächst.
Ein Bekannter von mir zieht mit seiner nicht unbedeutenden Firma aus diesen Gründen auch demnächst weg von Bonn.

[ nachträglich editiert von tvpit ]
Kommentar ansehen
03.07.2014 07:17 Uhr von Karlchenfan
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ha,jetzt weiß ich wenigstens grob,in welche Ecke die sich spülen,Kennzeichen AW,cool,in der Gegend war ich schon mal ( wenn ich ich jetzt nicht völlig verpeilt bin),in der Nähe liegt Mayschoß mit seinem Weinkeller und einem Waaaaaahnsinns-Rotwein,praktisch ums Eck Bad Neuenahr.
Aber so etwas geschieht,wenn Hinterhofpolitiker einen sturen Weg fahren und glauben,es geht nur so,wie sie sich das denken. Wenigstens bleibt der Laden in Deutschland
Kommentar ansehen
03.07.2014 10:29 Uhr von Crossbow
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ouster

Müsste es dann nicht jetzt noch HARIBN heißen, wenn wir nach Kfz-Kennzeichen gehen? ;-)
Kommentar ansehen
03.07.2014 14:55 Uhr von micha0815
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Hari zieht aus Bo weg" das ist eine schlagzeile. unfassbar!
Kommentar ansehen
03.07.2014 15:10 Uhr von WinnieW
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
HaRi lebt auch nicht mehr. Hans Riegel sowohl senior als auch junior sind bereits beide verstorben.

Der Markenname bleibt dennoch erhalten...
Kommentar ansehen
04.07.2014 08:10 Uhr von hanton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unsere blöden Komunalpolitiker und Stadtverwaltung wollten es doch nicht anders. Anstatt mit Haribo eine gemeinsame Lösung zu finden, wurden Verkehrsbehinderung im Zufahrtsbereich der LKW instaliert (Aufpflasterungen).
Alles selbstverliebte Idioten, das nächste Milionengrab kommt,
es heißt Festspielhaus.
Kommentar ansehen
04.07.2014 23:09 Uhr von CoolTime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ViagGRA wird nochmal wo hergestellt? :-)

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter
Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?