02.07.14 14:46 Uhr
 256
 

USA: Busse mit Immigranten müssen wegen Protesten umkehren

Einige Protestler mit US-Flaggen und Schildern haben dafür gesorgt, dass mehrere Busse mit illegalen Immigranten umkehren mussten. Diese waren auf dem Weg zu einem Auffanglager in San Diego, als sich ihnen die Gegner in Murrieta in den Weg stellten.

Die Proteste waren entstanden, nachdem der Bürgermeister von Murrieta dazu aufgerufen hatte. Die Bürger sollten verhindern, dass die immigrierten Kinder und Familien nach Kalifornien gebracht werden, nur weil die Auffanglager entlang der mexikanischen Grenze hoffnungslos überfüllt seien.

Seit Oktober letzten Jahres sind allein 52.000 Kinder ohne Begleitung in die USA immigriert, die meisten auf der Flucht vor Gewalt durch Gangs in Guatemala, El Salvador und Honduras. In der Bevölkerung ist man über das Vorgehen zweigeteilt, da es schließlich um Kinder und nicht um Kriminelle ginge.


WebReporter: Starstalker
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Protest, Bus
Quelle: foxnews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weniger Wählerstimmen: SPD und CDU verlieren Millionen bei Parteifinanzierung
Thüringen: AfD-Beobachtung durch Verfassungsschutz nicht ausgeschlossen
Florida: Wegen Rede von Rechtsnationalist Richard Spencer Notstand ausgerufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?