02.07.14 13:40 Uhr
 165
 

USA: T-Mobile US wegen Abzocke in der Kritik

Behörden in den USA raten Kunden des Unternehmens T-Mobile US dringend dazu, ihre Rechnungen zu prüfen. Am Dienstag teilte die "Federal Trade Commission (FTC)" mit, dass man T-Mobile US wegen falscher Rechnungen vor einem US-Gericht verklagen werde.

Demnach habe T-Mobile US Kunden Dienstleistungen in Rechnung gestellt, welche diese gar nicht gebucht hatten. Dabei geht es um Dienste wie Horoskope oder Klingeltöne. Dieses Vorgehen nennt man "cramming" (dt.: vollstopfen), wobei Rechnungsposten inmitten anderer Buchungen versteckt werden.

T-Mobile US selbst sagt, dass sie mit einem Drittanbieter gearbeitet hätten, welcher für die falschen Buchungen verantwortlich sei. Man sei allerdings bereits dabei, auf die Kunden zu zugehen und entsprechende Beträge zu erstatten. Die Anklage sieht man als unbegründet an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Starstalker
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Kritik, US, Abzocke, T-Mobile
Quelle: abcnews.go.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Korruptionsskandal - Hawaii-Urlaub gegen Waffenschein
Hildesheim: Prozess gegen Folter-Trio - Mann wurde stundenlang gequält
Leipzig: Drei Jugendliche von aggressiven Männern südländischen Typs überfallen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.07.2014 15:08 Uhr von Allmightyrandom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Die Anklage sieht man als unbegründet an."

Genau... Wenigstens wird den Staaten in solchen Fällen was getan!
Hier in D. wird bei so etwas nichtmal geklagt... Sammelklagen sind nicht zugelassen. Und für einen einzelnen lohnt es nicht bei 50 Cent etc...
Kommentar ansehen
05.07.2014 10:30 Uhr von grandmasterchef
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Immer sind es die Drittanbieter.. Coca Cola in Kolumbien, KIK in Bangladesh, Burger King ist eine YK Holding.

Na, die Drittanbieter kriegen bestimmt Vorgaben von ohne bzw müssen so handeln damit sie selber noch Gewinn machen, bei horrenden Lizenzgebühren..

Ein Schelm wer Böses denkt.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Korruptionsskandal - Hawaii-Urlaub gegen Waffenschein
Hamburg: Schlag gegen Fahrrad-Mafia - 3.500 Räder sichergestellt
Schleuser sollen illegal migrierte Iraner auf Asylbewerberanhörung trainieren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?