02.07.14 13:16 Uhr
 3.930
 

"Muslime, eilt in Euren Staat": ISIS-Islamisten wollen alle in ihrem Kalifat

Die Terrorgruppe ISIS hat im Irak und in Syrien ein Kalifat ausgerufen und will diesen zum Ort für alle Muslime der Welt machen.

Der selbst ernannte Kalif, Abu Bakr al-Baghdadi, stellte nun eine Botschaft ins Internet in der er aufruft: "Muslime, eilt in Euren Staat".

Zudem rief ISIS zum Heiligen Krieg auf und kündigte Rache für alle Verbrechen an, die je an Muslimen begangen wurden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Staat, Muslime, ISIS
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser
Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.07.2014 13:33 Uhr von thugballer
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Wok hab ich mir auch grad gedacht.
Jedoch bezieht sich "alle" auf "Muslime" aus dem ersten Satz
Kommentar ansehen
02.07.2014 13:36 Uhr von sooma
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
"ISIS-Islamisten wollen alle in ihrem Kalifat"

Wird die Schriftsprache dem Thema der News schon angepasst? Was wollen sie denn? Oder wollen die alle in IHR Kalifat? Oder SOLLEN die das nur? Fragen über Fragen... -

[ nachträglich editiert von sooma ]
Kommentar ansehen
02.07.2014 13:59 Uhr von Dr.Eck
 
+35 | -2
 
ANZEIGEN
Passt ja .. die Israelis schmeissen dann schon die passende Bombe drauf. 1 Problem weniger.
Kommentar ansehen
02.07.2014 14:05 Uhr von architeutes
 
+25 | -1
 
ANZEIGEN
Denen geht es wohl schlechter als man denkt ,erst reden sie von der Eroberung ganz Jerusalems ( was möglichst viele neue Rekruten bringen soll ) und nun ein Reich für Musline.
Der Rache an den Ungläubigen nicht zu vergessen.
Große Ziele für eine Gruppe von Spinnern.Noch habt ihr keine richtigen Gegner gehabt ,wie wäre es mit Israel ?? Ist eine Nummer zu groß ,die fackeln nicht lange und sprechen eure Sprache.

[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
02.07.2014 14:05 Uhr von CrazyWolf1981
 
+19 | -5
 
ANZEIGEN
Können gerne alle Muslime hin gehen die sich bisher über solche Terroristen nicht empört haben. Würde auch etwas für die Flugtickets spenden. Dann aber bitte trennen: Frauen und Mädchen dürfen / müssen hier bleiben. Zum einen vermehren sich die Extremisten dann nicht mehr (so sehr), zum Anderen werden aus denen ohne die Unterdrückung durch ihre männlichen Sklaventreiber sicher wertvolle, gut integrierte Mitglieder der Gesellschaft. Freiheit verändert die Menschen halt, sicher überwiegend zum Positiven.
Kommentar ansehen
02.07.2014 14:11 Uhr von DerVagabund
 
+32 | -2
 
ANZEIGEN
Alle Muslime in einem Staat konzentriert?
Großartige Idee!
Das würde in den anderen 200 Staaten viele Probleme lösen!
Kommentar ansehen
02.07.2014 14:39 Uhr von quade34
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
Also ich kann mich an einen GROSSEN FÜHRER erinnern, der ein riesiges Tausendjähriges Reich wollte. Dazu die Welt mit einem unsäglichen Krieg überzog und dann scheiterte. Nur die reinen arischen Volksgenossen sollten dort leben. Die Ausrottung der ANDEREN wurde konsequent verfolgt. Ähnlichkeiten erkennbar? Man wehre den Anfängen.
Kommentar ansehen
02.07.2014 15:23 Uhr von Marco73230
 
+19 | -0
 
ANZEIGEN
super Idee, sind mir fast bisschen sympathisch die Jungs. Alle Muslime da runter und ne Mauer drum rum, ohne Tür versteht sich, und mit nem Dach drauf... naja genug geträumt
Kommentar ansehen
02.07.2014 15:43 Uhr von ThomasHambrecht
 
+18 | -4
 
ANZEIGEN
Einverstanden - unter der Bedingung, dass da alle unten bleiben und keiner mehr fort geht.

Aber so wie ich unsere Grünen kenne, laden die wieder alle
nach Deutschland ein, denn der Islam gehört angeblich zu Deutschland und wir brauchen dringend Fachkräfte.
Kommentar ansehen
02.07.2014 16:44 Uhr von architeutes
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Alle Muslime werden herzlichst eingeladen zu kommen ,wer kein Sunnit ist wird zwar geköpft aber trozdem ,willkommen Zuhause.
Kommentar ansehen
02.07.2014 17:26 Uhr von Artaxx
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Sollen mal herkommen die pfeiffen ! Dann wird deren Allah oder Mohamett oder wie deren Oberpfeiffe heisst, sie auch nicht mehr retten können. Ich lach mich kaputt, solche Affen. Aber die Idee is an sich nicht schlecht, alle in ihrem Staat, grosse Mauer drum rum und dann können se sich alle gegenseitig `schariahn` bis keiner mehr da ist. Ich klatsch auch Beifall ! Vollpfosten - Pack !!!1
Kommentar ansehen
02.07.2014 17:33 Uhr von borussenflut
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
Da gibt es nur ein Problem,
die deutsche Regierung möchte die hiesigen
Islamisten als Bereicherung unbedingt hier
behalten.
Die lassen die Islamisten niemals gehen.
Kommentar ansehen
02.07.2014 19:47 Uhr von SchmaJisrael
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Die haben nur ein Problem... Kein Muslim will freiwillig in solch einen "Gottesstaat", weil die nicht am Wohl der Muslime interessiert sind, sondern nur an deren eigenen Vorteil! Kenne genug Muslime, die aus islamisch geprägten Ländern kommen und die haben mir nichts gutes über diese berichtet...
Kommentar ansehen
03.07.2014 09:47 Uhr von sooma
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Das Zitat von Herrn Wulff wird leider nie korrekt und im Kontext wiedergegeben:

"[...] Und dennoch: Wir sind weiter, als es die derzeitige Debatte vermuten lässt. Es ist längst Konsens, dass man Deutsch lernen muss, wenn man hier lebt. Es ist Konsens, dass in Deutschland deutsches Recht und Gesetz zu gelten hat. Für alle - wir sind ein Volk. [...]

Auch wenn wir weiter sind, als es die derzeitige Debatte vermuten lässt, sind wir ganz offenkundig nicht weit genug. Ja, wir haben Nachholbedarf, ich nenne als Beispiele: Integrations- und Sprachkurse für die ganze Familie, Unterrichtsangebote in Muttersprachen, islamischen Religionsunterricht von hier ausgebildeten Lehrern und selbstverständlich in deutscher Sprache. Und ja, wir brauchen auch viel mehr Konsequenz bei der Durchsetzung von Regeln und Pflichten - etwa bei Schulschwänzern. Das gilt übrigens für alle, die in unserem Land leben.

Zu allererst brauchen wir aber eine klare Haltung. Ein Verständnis von Deutschland, das Zugehörigkeit nicht auf einen Pass, eine Familiengeschichte oder einen Glauben verengt, sondern breiter angelegt ist. Das Christentum gehört zweifelsfrei zu Deutschland. Das Judentum gehört zweifelsfrei zu Deutschland. Das ist unsere christlich-jüdische Geschichte. Aber der Islam gehört inzwischen auch zu Deutschland. Vor fast 200 Jahren hat es Johann Wolfgang von Goethe in seinem West-östlichen Divan zum Ausdruck gebracht: "Wer sich selbst und andere kennt, wird auch hier erkennen: Orient und Okzident sind nicht mehr zu trennen.

[...] "Deutschland, einig Vaterland", das heißt, unsere Verfassung und die in ihr festgeschriebenen Werte zu achten und zu schützen. Zu allererst die Würde eines jeden Menschen, aber auch die Meinungsfreiheit, die Glaubens- und Gewissensfreiheit, die Gleichberechtigung von Mann und Frau. Sich an unsere gemeinsamen Regeln zu halten und unsere Art zu leben, zu akzeptieren. Wer das nicht tut, wer unser Land und seine Werte verachtet, muss mit entschlossener Gegenwehr aller rechnen - das gilt für fundamentalistische ebenso wie für rechte oder linke Extremisten. [...]"

http://www.bundespraesident.de/...

[ nachträglich editiert von sooma ]
Kommentar ansehen
03.07.2014 10:33 Uhr von mort76
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
sooma,
wenn du den Text jetzt noch so vereinfachst, daß auch die Rechten ihn versteht, bringts vielleicht was...die stolpern hier doch schon beim Wort "Kontext", spätestens aber bei "Konsens", und dann sind das auch noch verdammt viele Worte...da bleiben die dann doch lieber wieder bei ihrem 5-Wort-Lieblingszitat.

Wenn ich die entsprechenden Posts revue passieren lasse, fällt mir auf, daß generell die Satzlänge von 5 Wörtern nicht überschritten werden darf, sonst ist bei denen wohl der Speicher voll.
Kommentar ansehen
03.07.2014 11:18 Uhr von kingoftf
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Alle rein und ne Bombe drauf, die groß genug ist
Kommentar ansehen
03.07.2014 16:32 Uhr von quade34
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
MossD - Das Ergebnis der Erpressung ist perfekt. Der Bezirk Kreuzberg erteilt den Erpressern ein unbestimmtes Bleiberecht in der Schule. Die grünen Gesetzesbrecher aus dem Bezirksamt werden sich noch wundern wie das weiter geht. Die Flüchtlinge sollen selbst dafür sorgen, dass keine weiteren Personen dort einziehen, haha lange nicht so gelacht. Die eigentlichen Erpresser sind jedoch die "Unterstützer" ( Stadtterroristen ), die die Flüchtlinge nur als Werkzeug für ihre Ziele missbrauchen. Es ist geplante Anarchie und die blöden Grünen merken garnicht, wie sie denen auf den Leim gekrochen sind. Kreuzberg wird zur gesetzlosen Enklave von Berlin. Am Ende werden die Flüchtlinge noch froh sein, wenn sie endlich aus den Fängen der Rattenfänger entrinnen können.
Kommentar ansehen
04.07.2014 13:32 Uhr von grandmasterchef
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Haben die nicht schon Palistina, Indoniesien, Saudi-Arabien, Somalia.. - warum im Irak son Aufstand machen? Gibt doch genügend Muslime wo anders. Ach direkt nebenan ist doch so ein Allah-Staat: Iran.

...
Kommentar ansehen
04.07.2014 20:44 Uhr von basusu
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Von den USA/Israel/Saudis bezahlte und aufgerüstet Söldner sollen Kalifat ausrufen? Guud Lohgiek.
Kommentar ansehen
05.07.2014 00:10 Uhr von auru
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Für das tausendjährige Reich sind auch sehr viele auf solche Rattenfänger hereingefallen. Gehirn ausschalten und dem Herdentrieb folgen.
Stolz und Einbildung bringt viel Leid in die Welt.
Dummheit und Stolz wächst auf einem Holz.

Wenn Allah ein allmächtiger Gott ist, dann braucht er zum Bestrafen von Anders- oder Ungläubigen keine Gotteskrieger oder andere Wichtigmacher.
Kommentar ansehen
05.07.2014 12:23 Uhr von Borgir
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Jap, alle radikalen Spinner rein da, dann plattbomben und fertig.

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?