02.07.14 13:14 Uhr
 674
 

USA: Generalstaatsanwältin Pam Bondi lässt sich von Scientology-Sekte sponsern

Floridas Generalstaatsanwältin Pam Bondi kämpft dieses Jahr für ihre Wiederwahl, und Hilfe findet sie an einem unüblichen Platz - bei Scientology. Eine Veranstaltung zur Geldbeschaffung findet bei reichen Sekten-Anhängern statt, dessen Beiwohnen 1.000 US-Dollar pro Person erfordert.

"Bondi ist sich bewusst, dass es um Scientology-Anhänger handelt, da sie bereits 2012 mit ihnen über Menschenhandel gesprochen hat", sagt ihre Pressesprecherin. Ironischerweise war die Sekte von 2009 bis 2011 deswegen selbst das Ziel vom FBI, da Mitarbeiter für einen Hungerlohn dort arbeiten.

Scientology unterstützt niemanden, wenn es nicht ein klares Eigeninteresse gibt, sagt Rathbun, der die Sekte 2004 verlassen hat. Rathbun bezeugt, dass Scientology 30 Millionen US-Dollar für die Beeinflussung von Staatsanwälten und Richter ausgegeben hat, um den Tod von Lisa McPherson zu vertuschen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XenuLovesYou
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: USA, Scientology, Sekte
Quelle: www.rawstory.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop
"Bad Sex"-Award geht an Autor Erri de Luca: Penis als Brett am Bauch beschrieben
Skandalfilm "Nekromantik" wird in Comicform fortgesetzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.07.2014 13:15 Uhr von XenuLovesYou
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Noch Fragen, warum die Sekte mit (fast) allem davon kommt? Indem sie mit hochrangigen Politikern konspirieren und ihnen Honig (Geld) ums Maul schmieren.
Kommentar ansehen
02.07.2014 13:19 Uhr von Maverick Zero
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Sind die Lieferengpässe mit Giftspritzen eigentlich inzwischen gelöst?
Kommentar ansehen
02.07.2014 15:59 Uhr von ThomasHambrecht
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Gegen eine Zahlung von 1 Million $ bin ich gerne bereit meine tägliche Hass-Kampagne gegen Scientology zu beenden.
Kommentar ansehen
02.07.2014 16:08 Uhr von Maverick Zero
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
"Gegen eine tägliche Zahlung von 1 Million $ bin ich gerne bereit, meine Hass-Kampagne gegen Scientology zu beenden. "

Fixed that for you
Kommentar ansehen
02.07.2014 16:17 Uhr von XenuLovesYou
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Maverick Zero

Seit wann ist die Stimme zu erheben, gegen die Verbrechen, den Missbrauch, den Betrug, die Zerstörung von Familien, usw. von Scientology eine Hass-Kampagne?

Nur ein verdrehter Verstand würde so etwas als Hass und Hetze sehen! Nur feige Menschen verschließen ihre Augen davor!
Kommentar ansehen
02.07.2014 17:07 Uhr von Maverick Zero
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Gnarf... -.-"

Lies nochmal.
Kommentar ansehen
02.07.2014 20:26 Uhr von bescheid
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Eine Hasskampagne. Naja dafür ist ShortNews schließlich da. Schön das ihr das geklärt habt.
Kommentar ansehen
02.07.2014 22:31 Uhr von Cleary
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Manchmal frage ich mich, was die Anons wohl über mich denken, aber dann fällt mir ein, dass sie ja gar nicht denken, dann bin ich wieder beruhigt :)
jaja, schlimm, dass es weltweit Menschen gibt, die der Meinung sind, dass es Sinnvoll ist, konstruktive Ziele zu verfolgen und diese Welt zu einem besseren Ort zu machen.
Kommentar ansehen
02.07.2014 22:58 Uhr von Maverick Zero
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Achtung, Godwin im Anmarsch:

"dass es Sinnvoll ist, konstruktive Ziele zu verfolgen und diese Welt zu einem besseren Ort zu machen. "
Hitler wollte auch die Welt zu einem besseren Ort machen ;-)


btw: " die Anons "

Hrhrhr xD
Jaja, "die Anons".... Diese bösen bösen Menschen, die etwas gegen Scientology haben, das sind alles von "den Anons" beeinflusste Unmündige oder gar Mitglieder bei dieser "Terrororganisation"...
Hrhrhr xD

Dank Scientology hat man immer wieder was zu lachen.
Weiter so! ^^
Kommentar ansehen
03.07.2014 08:37 Uhr von HamburgerJung200
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
>>jaja, schlimm, dass es weltweit Menschen gibt, die der Meinung sind, dass es Sinnvoll ist, konstruktive Ziele zu verfolgen und diese Welt zu einem besseren Ort zu machen.<<

Hahahahahahahahahahahahahahahaha

Das musste wirklich mal sein. Wenn ich nicht selbst fast 40 Jahre in dieser zur Sekte gewordenen Organisation gearbeitet hätte, und wenn ich für diese zur Sekte gewordenen Organisation nicht den besten Teil meines Lebens vergeudet hätte, um dann zu sehen das es gar nicht darum geht (siehe oben) dann hätte ich das doch glatt geglaubt.

Und zum Text......Die Organisation könnte ohne Lobbyisten nicht überleben. Es gibt zu viele Menschen, die eigentlich nichts mit der Organisation zu tun haben, die aber dort einiges an Geld verdienen. Die Scientology FBI Untersuchung wegen Menschenhandel usw, wurde in einem Land das für "Freiheit und Gerechtigkeit" kämpft, warum nochmal unter den Tisch gekehrt ? ; )

Es verdienen sich eine Menge Menschen einfach eine goldene Nase mit dem Blutgeld der Scientology Organisation. Darüber gibt es einige Materialien in der Organisation, die natürlich nicht öffentlich sind, "wie man sich verbündete macht". In Deutschland wird das auch ständig versucht, halt nicht in diesem Rahmen wie in den USA.

Würde Scientology auch hier im Lande als Kirche anerkannt werden, was nie passieren wird,kann sich ja jeder vorstellen was dann sein würde.

Scientology ist eine politische Organisation geworden zumindest in den USA, mit ganz anderen Interessen als vor 50 Jahren. Und dazu brauch man halt auch "Schmiergeld Aktionen" Das Ziel ist eine feste Position und die Macht dahinter. Das aber ist nicht das Ziel, was die Mitglieder kennen oder ihnen erzählt wird. Würden sie sonst so eifrig mitmachen?

Und P.S. Rathbun hat so Recht mit seiner Aussage!

Die Organisation würde never ever jemanden oder etwas unterstützen , wenn es nicht ein klares Eigeninteresse gibt,
Kommentar ansehen
03.07.2014 10:29 Uhr von mammamia
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
XLY würde wohl Ueberstunden machen müssen wenn er all die Kontakte die Scientology in den USA mit Behörden, wichtigen Persönlichkeiten etc hat, jedes Mal in einen paranoiden Artikel packen würde. Vielleicht kapiert er, dass das Weltbild der Anons auf diesem Gebiet ziemlich rückständig ist und Leute mit Scheuklappen dagegen richtig weltoffene Personen sind.
Kommentar ansehen
03.07.2014 10:43 Uhr von HamburgerJung200
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
So einige OSA Marionetten neigen gerne dazu eine Menge Müll zu schreiben oder zu sagen, wenn es darum geht mit Lügen ihre zur Sekte gewordenen Organisation zu schützen oder die Machenschaften zu vernebeln, damit man ja nicht hinter die Lügen kommt. Doch im Endeffekt bringt das was? Nothing!

Der Italiener würde angesichts der ganzen Lügen die von dieser speziellen Abteilung der Organisation kommen, wohl die Hände über den Kopf halten und laut MAMMAMIA schreien. Nicht wahr.

http://markrathbun.wordpress.com/...
Kommentar ansehen
03.07.2014 12:13 Uhr von Maverick Zero
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Cleary, du fragst dich bestimmt auch, was Angela Merkel täglich so über die Farbe deiner Socken denkt, oder? xD
Kommentar ansehen
03.07.2014 13:15 Uhr von Xenu_sucks
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ mammamia

Beantworte endlich meine Frage! Welches Urteil sagt, dass die Texte über OT 8 falsch sind und verbietet dessen Verbreitung?

http://www.shortnews.de/...

[ nachträglich editiert von Xenu_sucks ]
Kommentar ansehen
08.07.2014 16:14 Uhr von JonnyBlue
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ein wenig irreführend diese News. Es gibt wohl Privatpersonen, die Frau Bondi unterstützen aber nicht die Kirche selber.
Kommentar ansehen
10.07.2014 12:41 Uhr von platissimo
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Liest man die Postings gewisser Anons, dann fragt man sich wirklich...nutzen sie copy/paste um ihre 5 Ideen in verschiedener Form zu recyclen.
Idee 1: Scientology ist doof
Idee 2: wer für Scientology ist, ist noch doofer
Idee 3: jeder der was für Scientology sagt ist OSA
Idee 4: wenn es doch nicht von OSA stammt, ist Idee 3 gültig
Idee 5: ach, sind doch nur 4 Ideen, die immer wieder auftauchen...sorry habe für einmal die Anons überschätzt.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?