02.07.14 11:20 Uhr
 1.998
 

Google und Microsoft wollen schnellen Ethernet-Standard

Ein Zusammenschluss aus großen Internet-Unternehmen hat es sich zum Ziel gesetzt, einen neuen Ethernet-Standard bei der Übertragung einzuhalten.

Demnach soll die neue Geschwindigkeit von 25 bis 50 Gigabit pro Sekunde neuer Standard im Internetbereich werden, um die Entwicklungen von Cloud-Diensten voranzutreiben.

Laut Forschungen kann der Ethernet-Übertragungsstandard sogar noch auf Geschwindigkeiten von bis zu 400 Gigabit pro Sekunde ausgeweitet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BeforetheRun
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Google, Google+, Standard, Ethernet
Quelle: theregister.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.07.2014 11:26 Uhr von Maverick Zero
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
Jaja, was die alles wollen. Gleichzeitig hängen Entwicklungsländer wie Deutschland noch teilweise bei Geschwindigkeiten von ISDN oder 1000er-DSL fest.
Kommentar ansehen
02.07.2014 11:43 Uhr von PakToh
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
@Maverick Zero Was hat der Internetzugang mit dem Ethernetstandard zu tun?

@Blubberal Hauptsache was los geblubbert oder wie?

Man man man, so viel Stumpfsinn auf einen Haufen...

Hier geht es um den Ethernetstandard! Für Idioten: Es geht um die Inhausverkabelung.
Sicher kann man damit auch zwei Häuser verkabeln, aber alles in allem um LAN - Netze, also lokale Netze.
Gerade die großen Fiormen mit Rechenzentren wollen höhere Geschwindigkeiten, um nicht auf teure Glasfasertechnik umstellen zu müssen.
Da in Rechenzentren in der Regel Cat.7 Kabel verlegt wird dürfte es reichen die Patchpanel und Switche zu erneuern, um generell ein aktuelles Backbone zu haben.
Danach kann man dann das Rechenzentrum Stück für Stück aktualisieren und den alten Kram für kleinere Rechenzentren, Kleinfirmen und Enthusiasten über den Gebrauchtmarkt verhökern.

Gerade Kupfergestützte Netzwerke sind noch Ausbaufähig und im Vergeich zu Glasfaser relativ billig, auch was Netzwerkkarten etc. angeht.
Wenn ein neuer Standard mit 50 Gbit kommt ist das für usnereins erst einmal unbezahlbar, für Rechenzentren aber immer noch günstiger als alles auf Infiniband o.ä. umzurüsten.

Und von 50Gbit Internet zu träumen, viel Spaß Jungs, nehmt weniger von dem Zeug das ihr da raucht!
Kommentar ansehen
02.07.2014 11:47 Uhr von Maverick Zero
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Tja, beim Drüberfliegen einfach mal verlesen. Kommt vor...
Kommentar ansehen
02.07.2014 12:27 Uhr von Gorli
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@PakToh:


"Und von 50Gbit Internet zu träumen, viel Spaß Jungs, nehmt weniger von dem Zeug das ihr da raucht! "

Das gibts:

http://www.netzwelt.de/...

:~D
Kommentar ansehen
02.07.2014 12:33 Uhr von asorax
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die werbung soll ja auch schnell ankommen.
Kommentar ansehen
02.07.2014 12:35 Uhr von Frankone
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Für Cloud Dienste...

Die wollen schneller spionieren!

Bei allen Handwerkern und KMU´s, die ich betreue, herrscht absolutes "Klaut"-Verbot.

Wenn sich die Industrie darauf einlassen sollte, Ihre geheimen Unterlagen etc. mal schnell bei der Konkurrenz speichern zu wollen......

So blöd kann man gar nicht sein...
Kommentar ansehen
02.07.2014 13:53 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Frankone

Richtig weil die Handwerker die du betreust sonst ihre ganzen Pantente nicht anmelden können ^^
Kommentar ansehen
02.07.2014 14:12 Uhr von maxyking
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
IT Unternehmen werden nicht mit Internet Unternehmen übersetzt.
Kommentar ansehen
02.07.2014 15:55 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wir nutzen Cloud-Dienste um Kunden ihre Digitalisierungen (Tonbänder, DAT, Kassetten ...) auf schnellem Weg zukommen zu lassen. Denn meist ist dazu ein gegenseitiger Datenaustausch (Kontrolle, Überarbeitungen) notwendig.
Uns ist es absolut egal wenn die NSA darin rumschnüffelt - dann haben sie eben ein paar Universität-Lesungen von Professoren oder Zeitzeugen-Interviews zum Anhören. Kann nicht schaden.

Ich würde mich freuen, wenn der Upload mal endlich schneller gehen könnte.

[ nachträglich editiert von ThomasHambrecht ]
Kommentar ansehen
02.07.2014 17:20 Uhr von generalviper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Da in Rechenzentren in der Regel Cat.7 Kabel verlegt wird dürfte es reichen die Patchpanel und Switche zu erneuern, um generell ein aktuelles Backbone zu haben.
Danach kann man dann das Rechenzentrum Stück für Stück aktualisieren und den alten Kram für kleinere Rechenzentren, Kleinfirmen und Enthusiasten über den Gebrauchtmarkt verhökern.

Gerade Kupfergestützte Netzwerke sind noch Ausbaufähig und im Vergeich zu Glasfaser relativ billig, auch was Netzwerkkarten etc. angeht."

Cat 7 Kabel sind bis 10 Gbit ausgelegt - danach ist Ende.
Selbst wenn es eine neue Cat 7 Zertifizierung geben würde, kommt man mit den meisten aktuellen Verkabelungen nicht weiter, da hier die maximale Länge der Kabel eine große Rolle spielt.
Kommentar ansehen
02.07.2014 22:28 Uhr von opheltes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naja wird ja auch mal Zeit - Alle Endgeraete haben 1000 MB nur die Standartrouter haben 100 MB ^^
Kommentar ansehen
03.07.2014 15:46 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@opheltes

Wir reden hier nicht vom Endkunden bereich, sondern von Rechenzentren.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?