02.07.14 09:51 Uhr
 159
 

Yeti-Haare waren von anderen Tieren - Zweifel bleiben

Angebliche Haar-Spuren vom sagenumwobenem Yeti wurden nun von einem Anthropologen untersucht, was zu Tage förderte, dass diese mit dem DNA-Material von Ziegen und Bären übereinstimmen.

Allerdings bleiben Zweifel, da die Haar-Spuren eine Übereinstimmung mit einem 40.000 Jahre alten Vorgänger des Eisbärs übereinstimmen.

Zudem berichten immer wieder Zeugen davon, den Yeti gesehen habe zu wollen.


WebReporter: ZZank
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Zweifel, Haare, Yeti
Quelle: focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar
Künstliche Intelligenz in der Lage, Alzheimer neun Jahre im Voraus zu berechnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.07.2014 12:43 Uhr von Borgir
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ach komm schon, wer glaubt denn, dass so ein "Tier" noch nicht entdeckt worden wäre?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Trotz Spannungen: Bundesregierung bürgt weiterhin für Türkei-Geschäfte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?