02.07.14 09:51 Uhr
 159
 

Yeti-Haare waren von anderen Tieren - Zweifel bleiben

Angebliche Haar-Spuren vom sagenumwobenem Yeti wurden nun von einem Anthropologen untersucht, was zu Tage förderte, dass diese mit dem DNA-Material von Ziegen und Bären übereinstimmen.

Allerdings bleiben Zweifel, da die Haar-Spuren eine Übereinstimmung mit einem 40.000 Jahre alten Vorgänger des Eisbärs übereinstimmen.

Zudem berichten immer wieder Zeugen davon, den Yeti gesehen habe zu wollen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ZZank
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Zweifel, Haare, Yeti
Quelle: focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin
Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.07.2014 12:43 Uhr von Borgir
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ach komm schon, wer glaubt denn, dass so ein "Tier" noch nicht entdeckt worden wäre?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eurojackpot geknackt: 50,3 Millionen Euro gehen nach Rheinland-Pfalz
Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an
Hannover: Aluhut-Mahnwache gegen den Auftritt von Xavier Naidoo bei Festival


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?