02.07.14 09:49 Uhr
 187
 

Grip-Probleme bei Falschbeladung des Wohnwagens

Verkehrsexperten warnen jetzt vor der Falschbeladung von Wohnwagen, da es zu einem enormen Grip-Problem bei den Reifen kommen kann, wenn das Gewicht zu weit hinten im Wohnwagen gelagert wird.

Die Experten weisen darauf hin, dass das schwere Gepäck möglichst in der Nähe der Achsen gelagert werden sollte.

Dies vermeidet, dass der Wohnwagen sich vorne zu weit nach oben neigt und die Reifen infolgedessen die Haftung verlieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ZZank
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Probleme, Ladung, Wohnwagen
Quelle: abendblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen
Maserati Alfieri auch als Elektroversion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.07.2014 10:13 Uhr von rubberduck09
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Mit deiner News kann man nichts anfangen denn wie soll sich denn ein Wohnwagen nach ´oben´ neigen? Neuerdings Flügel dran?

Klar sollte man den Wohnwagen symmetrisch und hauptsächlich in der Nähe der Achsen beladen - und zwar in allen 3 Dimensionen. Kopflast aber direkt über den Achsen in der Mitte bringt auch nix.
Das gilt aber für alle Arten von Anhängern.

Echt erstaunlich wie doof die aktuelle Generation ist. Es wundert mich daher wenig dass man seit geraumer Zeit nur noch 750kg ziehen darf mit dem normalen Führerschein, echt. Ladungssicherung ist ein Fremdwort, sich selbst da drüber schlau machen entsprechend in Folge natürlich auch.
Kommentar ansehen
02.07.2014 10:17 Uhr von rubberduck09
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachtrag:

Was vollkommen unterschlagen wurde und auch in der Quelle nur erratbar ist: Hier gehts um Doppelachser!

Ist aber bei der Beladung schon wichtig!

Ausserdem: Wer den Wagen hinten derart belädt dass es die vordere Achse aushebt der hebt auch das Zugfahrzeug. Eine negative Stützlast ist aber aus gutem Grunde genauso verboten wie eine zu hohe.
Kommentar ansehen
02.07.2014 10:40 Uhr von SN_Spitfire
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sowas lernt man heute in der Fahrschule und ist keine wirkliche News.

Da kann ich auch als News einliefern, dass man nass wird, wenn man gegen den Wind pinkelt...
Kommentar ansehen
02.07.2014 12:53 Uhr von LucasXXL
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
SN_Spitfire sowas lernt man nicht, sowas weis man wenn ein Fahrzeug belädt. Aber mit der Logig ist es bei vielen Menschen nicht weit her!
Kommentar ansehen
02.07.2014 15:21 Uhr von 1Harrizona
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@rubberduck09:

Die aktuelle, doofe Generation darf heutzutage trotzdem noch Anhänger mit dem normalen Führerschein Klasse B ziehen, die über 750kg schwer sind. Die Zulässige Gesamtmasse des Gespanns darf nur 3,5t nicht überschreiten.

Ich kann also mit meiner Kiste mit 2t Gesamtmasse immer noch einen 1,5t-Doppelachswohnwagen ziehen

[ nachträglich editiert von 1Harrizona ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?