02.07.14 09:21 Uhr
 458
 

Fußball-WM 2014: Belgien schlägt die USA - Kampfschwein schlägt Sonnyboy

Belgien steht nach einem knappen 2:1-Sieg n.V. gegen die Vereinigten Staaten im Viertelfinal der Fußball-WM 2014. Die Tore für den Favoriten aus Europa erzielten der Wolfsburger Bundesligaprofi Kevin De Bruyne (93.) und Romelu Lukaku (FC Chelsea, England, verliehen an FC Everton, England) (105.).

Julian Green von der Reservemannschaft von Bayern München traf kurz nach Beginn der zweiten Hälfte der Verlängerung zum Anschluss, es sollte jedoch nicht reichen. Kurz danach hatte Clint Dempsey (Seattle Sounders) die Möglichkeit zum Ausgleich, jedoch konnte er den Ball nicht über die Linie stolpern

Die Mannschaft von Marc Wilmots, Schalker Kampfschwein a. D. und seit 2012 Nationaltrainer der Roten Teufel, steht verdient im Viertelfinal während die Vereinigten Staaten von Sonnboy Jürgen Klinsmann die Heimreise antreten muss.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleinstadt_dorf
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, USA, WM, Belgien, Fußball-WM, Fußball-WM 2014
Quelle: kicker.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.07.2014 09:35 Uhr von HumancentiPad
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Ich hätte es den USA gegönnt!
Kommentar ansehen
02.07.2014 11:41 Uhr von doenaerbaer
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Ich als Belgier hätte es auch Algerien gegönnt euch nach Hause zu schicken. Dieses Spiel war miserabel. Deutschland kann besser spielen als das was gezeigt wurde. Wenn es gegen Frankreich genauso läuft, dann wird Frankreich weiterkommen.
Gestern war ein Superspiel der Belgier. Wären die zig Chancen mit Treffern versehen worden, dann stände es 6:1.
Wilmots hat hier eine Mannschaft ohne WM Erfahrung, welche seit 86 wieder im Viertelfinale steht, aufgebaut. Ich habe Respekt vor dem was er geleistet hat.
Kommentar ansehen
02.07.2014 11:56 Uhr von Suffkopp
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@doenaerbaer - was hat jetzt Deutschland mit dieser News zu tun?

Hauptsache geseiert?
Kommentar ansehen
02.07.2014 12:29 Uhr von SN_Spitfire
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
In Sachen Fußball bewundere ich die Amis.
Gestern im Vorbericht kam, dass in den USA ein ganzes Baseballstadion zur PublicViewing-Arena umgebaut wurde und fast 30-40.000 Zuschauer sich dort das Spiel angeschaut hätten.

Wenn die Amis mit so einem Team bereits so weit (für deren Verhältnisse) kommen, dann kann das noch richtig was werden.

Wer hätte gedacht, dass sie es überhaupt so weit bringen, nachdem Portugal und Deutschland in deren Gruppe waren.
Hätte Portugal super gespielt und Deutschland ebenso, dann wären die USA schon in der Vorrunde weg gewesen.

Meinen Respekt hat Klinsmann jedenfalls.

Auf der anderen Seite finde ich die Behauptung, dass Belgien ein geheimer Favorit sei, nicht wirklich zutreffend, nach dem, was man da gestern gesehen hat.
Kommentar ansehen
02.07.2014 12:30 Uhr von Schillerlocke
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Dabei hat Klinsi so inbrünstig die US-Hymne mitgejohlt, armer Klinsi.
Kommentar ansehen
02.07.2014 13:23 Uhr von doenaerbaer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
War auf den ersten Kommentar bezogen ;-)
Kommentar ansehen
02.07.2014 13:42 Uhr von borussenflut
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das mit dem Fußball in den USA wird nie etwas,
seid 1994 muss man sich anhören , das die
im kommen sind - seitdem hat sich nichts verändert.
Bei dieser WM hatten die USA auch wieder mal
mehr Glück als Verstand und Gegner, die weit
hinter ihrer Normalform waren.
Bei einem belgischen Sieg innerhalb der 90 Minuten
und einem 4:0 hätte man sich auch nicht beklagen
können.
Auch wird ein Träumer wie Cleansman sie kaum weiter
bringen - seine beschränkten Fähigkeiten als Trainer
sind allseits bekannt.

[ nachträglich editiert von borussenflut ]

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?