01.07.14 17:42 Uhr
 277
 

Fußball-WM: Gegen Arjen Robben wird es keine FIFA-Ermittlungen geben

Nachdem der niederländische Nationalspieler Arjen Robben gestanden hat, in dem Spiel gegen Mexiko eine Schwalbe hingelegt zu haben, gab es Spekulationen um eine nachträgliche Strafe.

Doch die FIFA wird keine Ermittlungen gegen den FC Bayern-Spieler anstellen.

"Wir ermahnen alle Spieler und Verbände immer zum Fair Play. Aber in diesem Fall handelt es sich nicht um ein schweres Vergehen", so FIFA-Sprecherin Delia Fischer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, WM, FIFA, Arjen Robben
Quelle: google.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Arjen Robben wollte Schiedsrichter Gelbrot für Schalke-Spieler ausreden
Fußball/FC Bayern: Arjen Robben sieht Gefahr in verkleinertem Kader
Fußball: Arjen Robben erhielt irrsinnig hohes Angebot aus China - "Verrückt"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.07.2014 17:44 Uhr von Borgir
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Warum auch? Werden andere Schwalben-Ollis auch bestraft? In den seltensten Fällen vielleicht. Robben ist nicht schlechter als die ganzen anderen Fallsüchtigen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Arjen Robben wollte Schiedsrichter Gelbrot für Schalke-Spieler ausreden
Fußball/FC Bayern: Arjen Robben sieht Gefahr in verkleinertem Kader
Fußball: Arjen Robben erhielt irrsinnig hohes Angebot aus China - "Verrückt"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?