01.07.14 17:35 Uhr
 168
 

Ford steigt mit dem Edge in den SUV-Markt ein

Der SUV-Markt in Europa ist weiterhin einer der wachstumsstärksten Autoabsatzmärkte. Ford möchte nun auch davon profitieren und wagt den Einstieg mit einem neuen Modell in diese Klasse.

Bisher gab es vom US-Konzern nur den Kuga und den EcoSport im SUV-Segment. Die rasant steigende Nachfrage für dieses Modelle hat Ford dazu gebracht mit dem Edge für 2015 ein Modell der Oberklasse anzubieten.

Neben einem attraktiven Design wird der Geländegänger auch ein umfangreiches Technologie-Paket erhalten. Dieses wird laut Roelant de Waard, Vizepräsident von Ford Europa, auch schon bei anderen Modellen sehr gut angenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ClassicMini
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Markt, Ford, SUV
Quelle: pagenstecher.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasskandal: Verkehrsministerium löschte Kritik aus Untersuchungsbericht
VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Punkte in Flensburg jetzt jederzeit online einsehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.07.2014 17:35 Uhr von ClassicMini
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Ich weiß nicht, ob es wirklich noch mehr dieser unnützen Kisten braucht.
Niemand fährt damit wirklich ins Gelände, weil es auch gar nicht wirklich möglich ist.
Reine Statussymbole, die die Stadt verstopfen.
Kommentar ansehen
01.07.2014 18:59 Uhr von keineahnung13
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
nein Straßen verstopfen die nicht, maximal deren Fahrer, die das Gaspedal nicht finden....

Man sieht auch viel mehr in den Kisten, da man höher sitzt. Verbrauchen tun die ja auch nicht mehr 20 mal so viel wie ein normales Auto, sondern oft genauso, außer man hat die Brachialste Maschine drin.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?