01.07.14 11:03 Uhr
 3.873
 

Stuttgart: Forderte Arbeitsvermittler Sex?

In Stuttgart soll ein 62-jähriger Arbeitsagentur-Mitarbeiter zwei arbeitssuchende Frauen zum Sex aufgefordert haben.

Er wollte diesen damit in Aussicht stellen, einen Job zu erhalten sobald sie seinem Angebot nachkommen. Außerdem begann er, laut Angaben der Frauen, sogar vor diesen zu masturbieren.

Wie die zuständige ARGE bekannt gab wurde der Mann bereits Ende letzten Jahres gekündigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ZZank
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sex, Arbeit, Stuttgart, Vermittlung
Quelle: focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.07.2014 11:28 Uhr von sooma
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
"Komm wir essen Opa!"

Satzzeichen retten Leben.
Kommentar ansehen
01.07.2014 11:43 Uhr von PakToh
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Wo bleibt da bitte der Aufschrei? - Sonst wird auch für jeden Scheiß rumgeheult und auf Betroffen gemacht, wo es nichts zum Betroffen sein gibt, das hier ist aber eine recht deutliche Form von Sexueller Gewalt (und dabei ist mir Scheißegal, ob sich diese gegen Frauen, Kinder, Männer, Hühner, Schweine oder Schafe richtet - ist alles Verachtenswürdig!).

Hier würde ich eine entsprechende Aktion für gerechtfertigt halten, anstatt bei Plumpen Anmachsprüchen in einer Dorfdisco, die dazu da ist, um plumpe Anmachsprüche vom Stapel zu lassen...
Kommentar ansehen
01.07.2014 12:05 Uhr von ar1234
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Da sieht man mal wieder, was für Personal ein den Jobcentern beschäftigt wird. Leider ist unhöfliches und "merkwürdiges" Personal dort mehr die Regel als die Ausnahme und den Kritiken der "Kunden" wird in den seltensten Fällen Beachtung geschenkt. Anderenfalls würden erheblich mehr "Einzelfälle" verschiedenster Art aufgedeckt werden.
Kommentar ansehen
01.07.2014 13:59 Uhr von ThomasHambrecht
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Ich kann die Sache gar nicht glauben.
Es gibt nämlich gar keine Arbeitsvermittler die tatsächlich Arbeit vermitteln.
Kommentar ansehen
01.07.2014 18:02 Uhr von Kalex
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ob dem Newsschreiber mal jemand verraten sollte, dass es bereits seit vielen Jahren keine ARGE mehr gibt?

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?