01.07.14 10:10 Uhr
 204
 

EuGH-Urteil: Keine Förderung von Auslandsstrom

Der Europäische Gerichtshof hat jetzt in einem Grundsatzurteil bestätigt, dass zwar der Warenverkehr in der EU frei ist, unter Umstände aber zugunsten der Allgemeinheit eingeschränkt werden kann.

Damit müssen weder Schweden noch Deutschland Strom, der aus erneuerbaren Energien stammt und aus dem Ausland importiert wurde mit eigenen Fördermitteln subventionieren.

Das konkrete Urteil geht auf die Intention der schwedischen Regierung zurück, welche keine Fördermittel für finnische Konkurrenten bereitstellen wollte, die Strom aus erneuerbaren Energien zuliefern.


WebReporter: ZZank
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urteil, Förderung, EuGH
Quelle: welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"
Herr Altmaier (CDU - Kanzleramtschef) empfiehlt statt AFD besser nicht zu wählen
Die Flüchtlingskosten sind ein deutsches Tabuthema


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?