01.07.14 09:53 Uhr
 865
 

Israel: Vergeltungsschläge für getötete Teenager

Nach dem die drei vermissten israelischen Teenager tot aufgefunden und der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu Vergeltung angekündigt hatte, ließ Israel in der Nacht Taten sprechen.

Israels Luftwaffe führte bereits 34 Präzisionsschläge gegen ausgewählte Ziele wie Militäreinrichtungen der Hamas und des Islamischen Dschihad aus.

Des Weiteren hat die Armee die Häuser von zwei Hauptverdächtigen Mitgliedern der radikal-islamischen Hamas in Hebron gesprengt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: th3_m0l3
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Teenager, Vergeltung
Quelle: welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

59 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.07.2014 09:59 Uhr von Crazyhound
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Die finden doch immer wieder einen Grund sich gegenseitig zu beschießen.
Kommentar ansehen
01.07.2014 10:30 Uhr von usambara
 
+14 | -6
 
ANZEIGEN
Kollektivstrafe- bei der nebenbei auch ein palästinensisches Kind von israelischen Soldaten erschossen wurde.
Kommentar ansehen
01.07.2014 11:09 Uhr von Fabrizio
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
"34 Präzisionsschläge" bedeutet so viel wie verhältnismässig wenige Kollateralschäden bei einer willkürlichen Vergeltungsaktion
Kommentar ansehen
01.07.2014 11:31 Uhr von Patreo
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Fabrizio willkürlich sind diese offensichtlich nicht, sondern die Ziele sind zumindest offiziel gezielt ausgesucht.
Dass der Tot der Jugendlichen als Anlass bzw. zur Legitimation dient, ist eine andere Frage

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
01.07.2014 12:22 Uhr von daguckstdu
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
"Kollektivstrafe" ??

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
01.07.2014 12:42 Uhr von Patreo
 
+9 | -9
 
ANZEIGEN
Amistad zunächst einmal gab es auch seitens der Palästinenser aus Beschuss durch Raketen, desweiteren gibt es eine bestimmte Kriminalstatistik in Israel. Nicht jeder Mord ruft gleichzeitig, solch eine militärische Antwort.
Deswegen finde ich diese Pauschalisierung bei dir etwas realitätsfern.
Gaza lässt weder historisch noch ökonomisch mit irgendeinem Konzentrationslager der Nazizeit vergleichen.
Selbst in Theresienstadt war die Sterbequote viel höher.
Genauso wie du der Ermittlung auf der israelischen Seite Spekulationen vorwirfst, stürzt du dich ohne einen Beweis auf Basis deiner persönlichen Wahrscheinlickeit in selbige Spekulationen auf Basis deiner Ansicht: ,,israel ist ein schurkenstaat".
Einen Genozid kann man in Israel momentan nicht feststellen, welcher sich mit der Politik der Nazis vergleichen ließe, wenn überhaupt ein Genozid in der Form nachweisbar wäre momentan.
Dass die israelische Regierung radikal ist, gestehe ich dir zu.
Dass sie teilweise fasschistische Positionen vertritt (innerhalb ihrer Gesamtheit) halte ich auch für Möglich.
Der Rest deiner Argumentation lässt sich aber nur schwer nachweisen außerhalb des Aspekts: ,;ES SEI VAGE SO WIE DAMALS, ALSO IST ES SO"
Kommentar ansehen
01.07.2014 13:35 Uhr von Patreo
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
Amistad bis auf leere Anschuldigungen kennst scheinbar wenig.
Denn ich bin kein ,,israel Blogger".

,,vergleiche zum handeln der israelischen faschisten mit dem handeln der deutschen faschisten sind natürlich abzustreiten."
Habe ich nicht geschrieben

,,die faschistisch- rassistischgeprägte israelische regierung muss mehr tote palästinenser verantworten als deutschland juden im 2 weltkrieg, beides ist absolut verachtenswert und nicht zu entschuldigen, "
Auch das hast du hinzugedichtet und habe ich nicht geschrieben.
Selbstverständlich ist das Handeln der israelischen Regierung abzulehnen.
Israels jetzige Situation aber sinnentleert und ohne Fakten mit der NS Zeit zu vergleichen 1:1 ohne Unterschiede zeugt von mangelnden geschichtlichen Kenntnissen:-)

,,aber die israelis haben im gegensats zu deutschland aus den schrecken des 2 weltkrieges"
Warum frage ich sollten sie?
Was macht Israelis zu besseren oder schlechteren Menschen?
Nicht alle Israelis sind Nachkommen von Holocaustüberlebenden. Nicht alle Israelis sind Juden.
Deine Aussage impliziert, dass der Schrecken des Holocaust eine ,,belehrende" Wirkung haben könnte. Was kann man aus Hass und Tod eigentlich lernen?

,,gelernt ausser ihrem nachbarn das selbe anzutun wie die nazis den juden,. "
Auch das ist nicht korrekt.
Es findet keine Annektierung Gazas wie im Falle Österreichs statt.
Es findet keine gezielte Ausrottung durch Hunger statt wie im Warschauer Ghetto.
Medizinische Versorgung wird durch die UN bis zu einem gewissen Grad sichergestellt, besser als zu der Zeit des 3. Reiches im Prager Ghetto oder Warschauer Ghetto.
Menschen werden nicht in Vernichtungslager geschickt.
Das Prager Ghetto oder Warschauer Ghetto stand nie unter dem gleichen Schutz durch die UN wie es bei Gaza der Fall ist.
Sind dadurch die Gazabedingungen gut?
Nein.
Leiden die Menschen dort?
Absolut.
Ist es ein Vernichtungslager per Definition oder die Umstände wie es die intentionalle Ausrottung zur Zeiten der NS Dikatur gewesen ist?
Nein dafür fehlen dir die Belege:-)
Kommentar ansehen
01.07.2014 13:51 Uhr von daguckstdu
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
„Aber in der Richtung können Israeli nicht denken.“

Doch können sie, nur liegt es eher an der Verhältnismäßigkeit wie man Antworten soll, auf solche Taten! Die „arabische“ Mentalität ist halt für den Durchschnitts- Europäer schwer zu verstehen. Wobei es hier auch auf „arabischer“ Seite sehr strak vom Bildungsniveau abhängig ist!!

Nehmen wir doch Beispiele mal hier aus Deutschland, wo Jugendliche mit Emigrationshintergrund Gewalttaten begehen! Sind die Strafen bzw. Urteile für die Taten denn angemessen? Schrecken sie andere Jugendlich ab? Oder sind sie noch eine Einladung für weitere Taten?

Wenn in einem Land der „Selbstmord“ oder wie es dort heißt Mäyrtertum noch belohnt wird, ist es halt schwer zu entscheiden welche Maßnahmen hier Früchte tragen würden!


Das nur bei einem Fußballspiel!!

http://www.youtube.com/...

http://www.lefigaro.fr/...
Kommentar ansehen
01.07.2014 13:55 Uhr von Patreo
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
dagugustu ich weiß nochmal hierbei nicht wie weit man von solch einer arabischen Mentalität im Negativen sprechen kann.
Ich bin kein Freund von soetwas mehr sehe ich Gemeinsamkeiten in Ursprung in Form von sozialem Status und ideologischer Prägung.
Wenn Menschen Gewalt durch die IDF erleben und auf Hass gegenüber Israel indoktriniert werden, kann sich Hass bilden.
Umgekehrt geschieht so etwas in Israel gegen die Palästinenser, die von einigen Israelis als Untermenschen angesehen werden
Kommentar ansehen
01.07.2014 13:58 Uhr von daguckstdu
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
"vergleiche zum handeln der israelischen faschisten mit dem handeln der deutschen faschisten sind natürlich abzustreiten."


“Ich hab nichts gegen Islam. Er drillt unsere Jungs in der Division für mich und verspricht ihnen den Himmel wenn sie im Kampf getötet werden. Eine sehr praktische und attraktive Religion für Soldaten…Der Islam ist unserer Weltanschauung gar nicht so unähnlich.”

Heinrich Himmler, Reichsführer SS

“… hätten wir viel eher noch den Mohammedanismus übernommen, diese Lehre der Belohnung des Heldentums: Der Kämpfer allein hat den siebenten Himmel! Die Germanen hätten die Welt damit erobert, nur durch das Christentum sind wir davon abgehalten worden.”
Adolf Hitler
Kommentar ansehen
01.07.2014 14:02 Uhr von daguckstdu
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
"ich weiß nochmal hierbei nicht wie weit man von solch einer arabischen Mentalität im Negativen sprechen kann."

Stimmt, denn es ist nicht die "arabische" Mentalität, die bei weitem doch eher einen Kodex folgt der Jahrhunderte alt ist, sondern eher die radikale islamische Mentalität die sich über Jahrhunderte in die Gesellschaftsschichten eingeschlichen hat!
Kommentar ansehen
01.07.2014 14:04 Uhr von daguckstdu
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
"warum sollten wir deutschen aus diesen grausamkeiten lernen?"

Du bist kein Deutscher!! ;-)
Kommentar ansehen
01.07.2014 14:25 Uhr von Patreo
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
,,du fragst warum israel aus der grausamkeit des 2 weltkrieges lernen sollte? warum sollten wir deutschen aus diesen grausamkeiten lernen? wird doch auch immer gefordert aber ich gebe dir die antwort:"
Ich sehe im Sinne der Kollektivschuld keinerlei Verpflichtungen an die jetzige deutsche Generation. Zumal wir es mit einer Landfläche zu tun haben und Deutsche als Ethnie in der Form gefestigt sind, wie es die Israelis als multiethnischer Staat nicht sind.
Die russischen Juden in Israels sind nicht die Israelis, die 1890 nach Palästina eingewandert sind auch nicht die Holocaustüberlebenden von 1947/48.

,,weil sie sich der selben verbrechen strafbar machen"
Wer SIE? Israelis? Juden? Menschen, die morden?
Entweder ist für dich Mord immer und überall gleich, wonach jeder, der jemanden getötet hat gleich zu behandeln wäre wie ein Massenmörder aus der NS Zeit.
Oder du glaubst tatsächlich, dass in Israel derzeit in Vernichtungslagern Palästinenser umgebracht werden zwecks gezielter Ausrottung.

,,ich vergleiche den rassistischen israelischen staat der mit seiner gestapo namens mossat die menschen einfach verhaftet, sie aus ihren häusern zieht und sie auf nimmer wiedersehen in gefängnissen verschwinden läss, mit dem der nazis zu recht."
Zunächst heißt es Mossad. Israel als geschädigte Demokratie besitzt trotz aller Mängel mehr Rechtstaatlichkeit als der NS Staat. Da kannst du subjektiv noch so sehr anderer Meinung sein. In Israel gibt es freie, geheime Wahlen. Minderheiten sind zugelassen, Araber dürfen am politischen Leben und beim Militär teilhaben.

,,israel ist seit 1948 BESTAZUNGSMACHT und annektiert jeden tag durch ihre siedlungpolitik zu unrecht fremdes land."
Also erkennst du Israels Existenzrecht garnicht erst an.
Ok das macht es einfacher. Du berufst dich hier indirekt auf Völkerrecht aber durch die UN ist der Staat Israel nicht völkerwidrig. Die weiteren Annektierungen mögen umstritten sein. Doch der Staat selbst ist es historisch nicht. Da magst du nochmals ideologisch noch so anderer Meinung sein.

Was den ,,Anschluss" Österreichs angeht: Check your facts:-) Dass nämlich Juden von Anfang an von der Abstimmung ausgeschlossen waren, ist dir sicher bekannt?
Soviel zur Rechtmäßigkeit des Ganzen

,,gaza ist kein ghetto ? dort werden nicht jeden tag menschen zu unrecht von israel umgebracht mit dem ziel sie entweder auszurotten oder zu vertreiben wie es die nazis mit den juden machen wollten?"
Jeden Tag? Hinweis? Beweis? Wie viele Menschen leben im Gazastreifen. Wenn da jeden Tag Menschen gezielt getötet und ausgerottet werden, durch Hunger gezielt dahingerafft, wie viele sollten da noch sein?
Du hast Zahlen zur Sterberate?

,,und ja gaza ist ein lager das zur vernichtung der palästinenser dient, egal wie sehr man die zustände dort verharmlost...."
Nochmal der Beweis dafür, außerhalb deiner ,,Meinung"?
Du bist derjenige, der Dinge hier 1:1 vergleichen will
Kommentar ansehen
01.07.2014 14:38 Uhr von Patreo
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Nochmals Amistad.
Wenn du vage die Lage vergleichst, weil es dir so erscheint, ist es eine Sache.
Wenn du konkrete Verhältnisse in Zahlen und Entwicklung vergleichst, wäre es eine andere.
Dass die derzeitige Regierung Israels rassistische Züge hat und Netanjahu von der Ausrottung von Palästinenser träumen mag, glaube ich gerne. Ersteres kann man sogar tatsächlich nachweisen.

Der direkte Vergleich zu Nazideutschland 1:1 entbiert der Anhaltspunkte, dass wir internationale Hilfen haben, die es damals nicht gab, internationale Interventionen haben, die bedingt die israelische Regierung daran hindern, so zu verfahren, wie es Netanjahu vielleicht wirklich wollen würde, Israel als demokratischer Staat (selbst innerhalb der geschädigten Demokratie, jedoch nach wie vor demokratisch, auch innerhalb der Eigendefinition) Palästinenser anders behandelt als Juden zur Zeit des 3. Reiches in deutschen Gebieten allgemein behandelt wurden.
Es gibt arabische Sportler, Militärs, Künstler, Politiker, die Ansehen genießen.
Die Presse berichtet auch in Israel über Menschenrechtsverletzungen wie die Haaretz.
Es gibt Friedensaktivisten, die offen helfen und darüber schreiben, was passiert.
Kommentar ansehen
01.07.2014 14:48 Uhr von Patreo
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
,,
ich muss dir nichts beweisen, die beweise sind überall zu finden wenn man sie sehen "will", aber nicht jeder der sieht ist auch fähig das gesehene zu verstehen oder es verstehen zu wollen."
Also wieder die Argumentation: ICH WEIß WAS ICH WEIß und das ist wahr und mehr muss ich nicht wissen.
Und wenn man um Erhellung also Details bittet, dann kommt solch eine Polemik

,,ja ich erkenne das existenztrecht des jüdischen staates nicht an, da es sich dabei um eine rechtswidrige besatzung eines fremden landes handelt."
Das ist deine persönliche Ansicht und deckt sich nicht mit dem Völkerrecht, welches du gleichzeitig für die palästinensische Ethnie beanspruchen willst.
Sicherlich sind Israeles Verfehlungen zu verdammen.
Aber dass Israels die gleiche Haltung und Handlungen haben wie man damals den Juden gegenüber entgegenbrachte, ja diese Ansicht basiert bisher auf deiner persönlichen Ideologie.
Kommentar ansehen
01.07.2014 15:12 Uhr von daguckstdu
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
"meinst du? was bewegt dich zu dieser aussage, das ich mich traue hier den isrealbloggern die stirn zu bieten ohne maulkorb?"

Oh bitte, als ob es keine Islam-Blogger gibt.

Außerdem ist deine Art der Rhetorik mit dem verdrehen und vermischen von realen Tatsachen, typisch für Islam-Blogger, die sich gerne als Deutsche ausgeben. ;-)
Kommentar ansehen
01.07.2014 15:32 Uhr von daguckstdu
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
"Nun, die Ulras der Israeli sind keinen Deut besser oder anders."

Stimmt, aber sie stellen keine Mehrheit dar! Anders ist es im Islam! Der Islam betrachtet sich als gesamt arabisches Kollektiv, wobei es dort keine Landesgrenzen gibt und somit auch Israel als "Arabisch" gilt und nicht als palästinensischer eigenständiger Staat!

"Doch: sie nennen ihren Gott Jawe (G´tt) und die anderen Alah. aber sonst sind sie gleich: "Auge um Auge, Zahn um Zahn."

Für den Leihen und Unwissenden mögen das gleiche Strukturen sein, sind sie aber nicht!

Der Islam ist eine Vermischung aus dem jüdischen und christlichen Glauben, wobei beide Glaubensrichtungen, das Judentum und das Christentum, auch nur einen Ursprung haben. Die ersten Christen waren Juden, auch Jesus war Jude!

Und zu Allah! Kann man im Netz nachlesen!

Außerdem das Prinzip Auge um Auge und Zahn um Zahn, hat keine wortwörtlich Bedeutung! Es geht hier um materiellen Schadenersatz und der soll identisch hoch sein wie der Schaden, deswegen der Ausdruck "Auge um Auge..."!

[ nachträglich editiert von daguckstdu ]
Kommentar ansehen
01.07.2014 15:35 Uhr von Perisecor
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
@ amistad

Bist du Araber oder einfach nur so weit links, dass auch du in Entebbe jüdische Geiseln separiert hättest?
Kommentar ansehen
01.07.2014 20:26 Uhr von Perisecor
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@ amistad

Ich bin aber doch gar nicht deutsch.
Kommentar ansehen
01.07.2014 23:00 Uhr von Dusta
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
amistad

"israel ist seit 1948 BESTAZUNGSMACHT und annektiert jeden tag durch ihre siedlungpolitik zu unrecht fremdes land"

Israel annektiert also seit fast 70 Jahren jeden Tag Land?

Bitte kennzeichne das so entstandene Riesenreich auf dieser Karte:

http://www.geodus.com/...

"gaza ist ein lager das zur vernichtung der palästinenser dient"

Aha, erkläre den Jungs auf dem Video doch mal, dass Sie in einem Vernichtungslager leben:

http://www.youtube.com/...

Hier eine Fahrt durch das Grauen:

http://www.youtube.com/...



Wie erklärst du dir, dass die Bevölkerung des Gaza-Streifens kontinuierlich wächst?

Wie erklärst du dir, dass Israel täglich Nahrungsmittel, Wasser, Treibstoff, Elektrizität, Medikamente und Waren des täglichen Bedarfs nach Gaza liefert bzw. zur Verfügung stellt?

Wie erklärst du dir, dass täglich Patienten aus dem Gaza-Streifen in israelischen Krankenhäusern behandelt werden?

Wie erklärst du dir, dass die Ägypter die Grenze zum Gaza-Streifen ebenfalls geschlossen halten,obwohl Ihre arabischen Brüder dort doch dem Vernichtungswillen der Israelis ausgesetzt sind?

Wie erklärst du dir, dass das Zusammenleben von Juden, Moslems, Christen und Drusen auch in Israel jeden Tag und in völliger Normalität stattfindet? Beispiele gibt es hierfür bei allen vorhandenen Problemen genug.

"dort werden nicht jeden tag menschen zu unrecht von israel umgebracht mit dem ziel sie entweder auszurotten oder zu vertreiben wie es die nazis mit den juden machen wollten?"

Äh...nein? Wie kommst du darauf? Wollten die Israelis die Palästinenser vertreiben oder ausrotten würden Sie sich wirklich außerordentlich dumm anstellen.

Wenn dir die Palästinenser so am Herzen liegen, warum interessiert es dich nicht, dass in Syrien seit Beginn des Krieges mehr Palästinenser getötet wurden as im selben Zeitraum in Israel und den Gebieten? Warum interessiert es dich und die anderen Blindgänger nicht, dass in Syrien Palästinenser unter Belagerung verhungert sind?

"israelische regierung muss mehr tote palästinenser verantworten als deutschland juden im 2 weltkrieg"

Wie kommst du auf so einen Schwachsinn? Hast du du dir das ausgedacht oder gibt es für so einen Quark sogar eine Quelle?

Selbst die großzügigsten Schätzungen gehen von maximal 20.000 toten Palästinensern seit 1948 aus.

20.000 Menschen waren für die Nazis ein Tagespensum.

"ich mich traue hier den isrealbloggern die stirn zu bieten ohne maulkorb?"

LOL

In deiner Welt bist du vielleicht ein einsamer Rebell der unbeirrt die Wahrheit verkündet aber im wahren Leben bist du ein Typ, der sich blamiert weil er völlig haltlose Lügen für die große Erleuchtung hält.

[ nachträglich editiert von Dusta ]
Kommentar ansehen
02.07.2014 06:54 Uhr von RickJames
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Laut der PA wurden mal eben 12 Palästinenser bei der Suche der drei Jugendlichen getötet. 150 Menschen wurden in Zusammenhang mit dem Verbrechen verhaftet, dutzende Institutionen im Gazastreifen wurden geschlossen und zwei Häuser wurden gesprengt. Das alles geschah ohne eine Gerichtsverhandlung, ohne irgendwelche Beweise die belegen das die Hamas tatsächlich in dem Fall verwickelt ist und vor allem geschah es ohne die Zustimmung palästinensischer Behörden.
Kommentar ansehen
02.07.2014 07:14 Uhr von RickJames
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@Dusta
"Israel annektiert also seit fast 70 Jahren jeden Tag Land?"

Willst du allen ernstes behaupten das Israel kein Land Annektiert hat? Wenn dem so ist, solltest du dich mal mit dem Jerusalem Gesetz aus dem Jahre 1980 befassen. Oder dem Golan Höhen Gesetz aus dem Jahre 1981. Oder die 121 offiziell anerkannten Siedlungen in der West Bank.

"Selbst die großzügigsten Schätzungen gehen von maximal 20.000 toten Palästinensern seit 1948 aus."

https://www.jewishvirtuallibrary.org/...

Und das ist eine pro-Israelische Seite. Vielleicht solltest du nicht andere Leute des Lügens bezichtigen wenn du selbst in dem gleichen Post offensichtliche Unwahrheiten verbreitest.

[ nachträglich editiert von RickJames ]
Kommentar ansehen
02.07.2014 08:11 Uhr von Patreo
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
RickJames.
Man kann festhalten, dass es rechtlich umstrittenes Gebiet gibt was die Palästinenser angeht.
Diesbezüglich halte ich mich an die UN Resolutionen, jedoch Gaza 1:1 mit einem Vernichtungslager zu vergleichen wie es amistad tut, undzwar nicht auf konkreten Fakten begründet, sondern auf Basis von ,,Weil ist so" halte ich schon für ein starkes Stück.
Ich kann die Argumentation nach wie vor nicht nachvollziehen von einem Volk, dass es ,,besser wissen müsste".
Wie viele Holocaustüberlebende gibt es in Israel?
Was ist mit den 20 Prozent Bevölkerung arabischer Herkunft?
Was ist mit den Juden, die nicht unter dem Holocaust gelitten haben?
Es ist Amistads größter Widerspruch eine Kollektivschuld abzulehnen im Bezug auf uns Deutsche (zurecht, da wir eine solche nicht haben) aber gleichzeitig eine kollektive Verurteilung eines Volkes zu tätigen auf Basis gleicher Faktoren.
Mehr noch das israelische Volk lediglich auf die jüdische Ethnie zu reduzieren, dabei ignorierend, dass es sowohl Palästinenser als auch Drusen in Israel gibt.

Ist der Staat dadurch eine perfekte Demokratie?
Nein.
Gibt es dort Rassismus und Verletzungen von Menschenrechten?
Durchaus.
Ist Israel dabei ein demokratischer Staat im Gegensatz zum Einparteiensystem des Nationalsozialismus, dass sich als Diktatur verstanden hat?
Absolut.
Insofern mag Amistad noch so darauf pochen zu sagen: ,,Ich muss dir nichts beweisen".
Realer wirds dadurch dennoch nicht:-)
Kommentar ansehen
02.07.2014 10:21 Uhr von RickJames
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@ Patreo
"Diesbezüglich halte ich mich an die UN Resolutionen, jedoch Gaza 1:1 mit einem Vernichtungslager zu vergleichen wie es amistad tut, undzwar nicht auf konkreten Fakten begründet, sondern auf Basis von ,,Weil ist so" halte ich schon für ein starkes Stück.
Ich kann die Argumentation nach wie vor nicht nachvollziehen von einem Volk, dass es ,,besser wissen müsste"."

Ich habe nicht gesagt das ich mit amistad übereinstimme was seine Meinungen bezüglich dieses Vergleiches betrifft. Es gibt aber einige Parallelen zwischen Gaza und Warschau die vielen Leuten ins Auge stechen, wie zum Beispiel die Eingeschränkte Bewegungsfreiheit, die Mangelhafte Versorgung und die starken Repressalien gegen die Bevölkerung. Natürlich ist das Ausmaß unterschiedlich aber das ist der Grund wieso dieser Vergleich so oft genannt wird. Ich kann auch verstehen wieso sich viele Menschen, vor allem Menschen Jüdischen Glaubens diesen Vergleich verbitten. Aber sind wir mal ehrlich, es gibt insensitivitäten auf beiden Seiten, die Einen die den Gazastreifen als Auschwitz 2.0 sehen und die Anderen die so tun als würde es sich beim Gazastreifen um einen 1a Urlaubsort handeln.


"Es ist Amistads größter Widerspruch eine Kollektivschuld abzulehnen im Bezug auf uns Deutsche (zurecht, da wir eine solche nicht haben) aber gleichzeitig eine kollektive Verurteilung eines Volkes zu tätigen auf Basis gleicher Faktoren."

Ich lehne eine Kollektivschuld egal für welches Volk ab.


"Mehr noch das israelische Volk lediglich auf die jüdische Ethnie zu reduzieren, dabei ignorierend, dass es sowohl Palästinenser als auch Drusen in Israel gibt."

Die in Israel ansässigen Palästinenser, Drusen, Kurden, Maroniten, Bedouinen und [...] haben aber nur einen sehr geringen Einfluss auf die Regierung Israels. Außerdem wurde Israel als jüdischer Staat gegründet. Sind deswegen alle Juden für die Taten der Israelischen Regierung verantwortlich? Ganz bestimmt nicht.
Kommentar ansehen
02.07.2014 16:22 Uhr von Dusta
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Rick

"Willst du allen ernstes behaupten das Israel kein Land Annektiert hat?"

Nein, das habe ich nauch nicht getan. Leidiglich die Aussage, dass Israel seit 70 Jahren jeden Tag Land annektiert ist falsch. Wenn man sich einmal die Größe Israels und der Gebiete vor Augen führt, ist es mehr als unsinnig Israel eine massive Expansionspolitik zu unterstellen.

Nach dem Friedensvertrag mit Ägypten hat Israel übrigens erobertes Land abgetreten, das Flächenmäßig größer ist als das heutige Staatsgebiet. Land für Frieden ist immer eine Option.

Refresh |<-- <-   1-25/59   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?