01.07.14 09:30 Uhr
 5.444
 

Fußball/WM: Bundestrainer Löw nach Grusel-Kick gegen Algerien heftig unter Beschuss

Am gestrigen Abend rettete sich die Deutsche Nationalmannschaft mit einem glücklichen 2:1 über Algerien ins Achtelfinale. Doch nach diesem "Grusel-Kick" (Focus), steht Bundestrainer Joachim Löw unter heftiger Kritik.

Der "Focus" nennt dann auch mehrere derbe Fehler, die sich Löw anheften lassen muss. Dazu zählt zum Beispiel das unbedingte Festhalten an Mesut Özil, obwohl dieser mit seiner Körpersprache und seinem Auftreten jeden Fan verärgern dürfte.

Auch dass junge Talente wie Erik Durm keine Chance bekommen, wird Löw angekreidet. Denn: Wieso reisen sie mit nach Brasilien, wenn sie dann doch nur zuschauen dürfen und keine Chance bekommen?


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, WM, Bundestrainer, Algerien, Grusel, Beschuss, Löw, Kick
Quelle: focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

1. Fußball-Bundesliga: Hamburger SV gewinnt mit 2:0 in Darmstadt
Fußball/1. Bundesliga: Leipziger Stürmer Timo Werner gibt Schwalbe zu
Messi, Ronaldo oder Griezmann stehen zur Wahl zum Weltfußballer des Jahres

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.07.2014 09:33 Uhr von Enny
 
+28 | -18
 
ANZEIGEN
Er steht schon seit langem in der Kritik.Es kann nicht sein das er ständig die falschen Leute mitnimmt und aufstellt.
Diese WM ist ein Desaster.
Kommentar ansehen
01.07.2014 09:36 Uhr von amare
 
+45 | -5
 
ANZEIGEN
@Enny

Desaster?
Frag mal in Spanien,England oder Italien nach was ein WM Desaster ist! :D

Das das gestern ein schlimmer Kick war war offensichtlich.Aber es ist im Achtelfinale bisher keine einzige Mannschaft souverän weitergekommen.Alle mussten kämpfen.

Da jedes Spiel wieder bei Null anfängt...Kann es gegen Frankreich nur besser werden...
Kommentar ansehen
01.07.2014 09:38 Uhr von usambara
 
+24 | -7
 
ANZEIGEN
Zurecht. Ohne Außenverteidiger zu spielen ist fahrlässig und nach vorne ist das Flügelspiel tot.
Dabei hat er 2 Dortmunder auf rechts außen und Lahm auf links.
Großkreuz hat biss und ist flexibel, aber offenbar ist es wichtiger ihn für sein Vergehen in einer Hotellobby abzustrafen

[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
01.07.2014 09:41 Uhr von FredDurst82
 
+20 | -5
 
ANZEIGEN
So als Außenstehender ist das ja immer leicht zu sagen, dass er immer die falschen Leute aufstellt. Es zählen halt die Eindrücke im Training, die Taktik generell und auch das Gefühl des Trainers - ABER -
Im letzten Gruppenspiel gegen die USA - sorry Ghana und Portugal - ging es um nichts mehr. Es hätte schon ein riesiges Wunder gebraucht, wenn wir da rausgeflogen wären. Spätestens da, hätte man Durm und Großkreutz probieren können und hätte gesehen, dass die beiden ohne Probleme besser sind als Höwedes und Mustafi. Höwedes und Mustafi waren gestern hinter Özil die schlechtesten Leute aufm Platz. Das sind keine Außenverteidiger, sie wissen überhaupt nicht, wann sie nach vorne gehen können und wann nicht - selbst wenn sie glücklicherweise mal zum richtigen Zeitpunkt vorne sind (was nicht schwierig ist, wenn man IMMER vorne ist), dann können sie weder Flanken noch Schießen. Es sind halt keine Außenverteidiger, sondern Innenverteidiger. Wenn man mit 4 Innenverteidiger spielen will, dann halt richtig, dann sollen die 4 komplette Spiel über hinten stehen, evtl bei Standards nach vorne, aber Rest vom Spiel hinten zu VIERT dicht machen. Davor einen 6er der auch abräumen kann (sorry Lahm, aber nicht Du) und der Rest muss offensiv sein - also auch nicht Özil.
Özil für mich sowieso der schlechteste Mann gestern - und ausgerechnet der macht dann auch noch das quasi entscheidende Tor - nachdem er nen Querpass nochmal zurückpasst, weil er 0mm Eier inner Buchse halt aufs Tor zu schießen. Wenn ein Spieler absolut kein Selbstvertrauen hat, dann hat er bei einer WM nichts zu suchen.
Kommentar ansehen
01.07.2014 09:49 Uhr von lossplasheros
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Du stellst uns in der News eine Frage ?!

Woher sollen wir das wissen
Kommentar ansehen
01.07.2014 09:52 Uhr von magnificus
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Als Lahm nach außen ging, lief es besser. Das sollte dem Trainer aufgefallen sein.
Boateng ist erst nach 30min auf gewacht.
Özil, Götze wenig bis gar nichts.

Die Algerier sind aber auch verdammt schnell.

Bis zu VF ist ja noch Zeit. Vllt mal mit Klose?
Hätte gestern auch geholfen. Die sind ja zum Anfang gar nicht vors Tor gekommen.

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
01.07.2014 10:50 Uhr von Lornsen
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
mit Özil wird eine Quote erfüllt. anders kann ich es mir nicht vorstellen.
Kommentar ansehen
01.07.2014 11:09 Uhr von Silurus
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Herr Löw hat ein riesen Problem mit seinem Ego. Seit Wochen sagen die Experten, wie er austellen soll, Millionen von Fans in DTL fordern eine andere Aufstellung, aber nein, Herr Löw hält an seinem desaströsen Konzept fest. Wie kann es sein, dass Miro in so einer Situation nicht gebracht wird? Wie kann es sein, dass wir nur einen echten Stürmer mitgenommen haben? Nein, da werden Weicheier und Möchtegern-Techniker gegen robuste und laufstarke Mannschaften aufgestellt.
Kommentar ansehen
01.07.2014 11:11 Uhr von turmfalke
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Das muss er sich nun mal gefallen lassen nach diesem Auftritt. Durch die vielen Fehler vom Mustafi war die gesamte Mannschaft in der ersten Halbzeit verunsichert, kein Pass kam an und das Mittelfeld rannte rum als fingen sie Hühner. Beim nächsten Spiel muss da einiges passieren sonst fahren die heim. Dann möchte ich die Ausreden vom Herrn Bundestrainer mal hören, die Mannschaften wurden ja immer Stärker, damit haben wir nicht gerechnet, wir dachten die sind schon KO.
Ärmel hoch und los, ich dachte es ist die beste deutsche Mannschaft die wir je hatten!
Kommentar ansehen
01.07.2014 12:10 Uhr von KingPiKe
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Grusel-Kick trifft es genau.
Sah aus wie irgendwelche Amateure in der Kreisliga.
Stolpern da übers Feld, mehr Pässe zum Gegner als zu den eigenen Männern und Null Plan, was sie machen sollen.

Gut, Algerien stand hinten ziemlich dicht und da ist es auch nicht so einfach gewesen durchzukommen. Algerien hat eben deutlich auf Kontermöglichkeiten gesetzt. Die Taktik wäre ja auch fast aufgegangen. Und als unsere Elf dann das erste Tor gemacht hat und Algerien somit nachlegen musste, worauf eben Lücken entstanden, lief alles besser.
Aber das ist eben kein Grund so mies, gerade in der ersten Halbzeit, zu spielen. Hoffen wir mal, dass Frankreich sich die Taktik nicht abgeschaut hat.
Kommentar ansehen
01.07.2014 12:22 Uhr von Un4given
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Löw versucht krampfhaft Guardiola zu kopieren aber das kann er nicht. Obwohl bei 7 Bayern Spielern sollte das doch eigentlich möglich sein. Aber wenn fast alle Spieler auf Positionen ran müssen, auf denen sie "normal" nicht spielen steigt natürlich die Verunsicherung wenn mal richtig Gegenwehr kommt.

4 Innenverteidiger dabei noch Höwedes auf links, oje
Lahm auf der 6 ist verschenkt und sollte wieder auf der RAV Position spielen
Götze und Schürrle mußten auch auf den verkehrten Seiten ran
Thomas Müller ist zwar sehr torgefährlich aber kein Stürmer
und wofür sind eigentlich Großkreutz und Durm mitgenommen worden? (aber ich bin schon froh dass es nicht 2 zusätzliche Innenverteidiger waren^^)
Diese Aufzählung von Löws Fehlern erhebt keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit. Wenn man noch bedenkt dass sich solche Fehler summieren, können wir im Grunde froh sein dass nicht Gestern Abend Schluß für uns war.
Ich dachte der Nivea Man hätte endlich aus seinen Fehlern der Vergangenheit gelernt, dabei klempnert er jetzt mitten im Turnier an der Mannschaft rum.
Der Mann hat keinen Plan und ist völlig beratungsresistent. Ich hab auch gar keine Lust mehr die Spiele noch zu sehen. Big thx @Bundesjogi
Kommentar ansehen
01.07.2014 13:57 Uhr von hellboy13
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Jans Verdächtige WM2014nix ist Real !
Kommentar ansehen
01.07.2014 15:07 Uhr von KingPiKe
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@amistad

Hier redet ja keiner Argentinien klein. Die haben guten Fußball gespielt. Nur im Abschluß hats nicht so gepasst. Abe nach der 1 HZ dachte ich schon, dass die unsere Elf fertig machen.
Kommentar ansehen
01.07.2014 16:39 Uhr von DJCray
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Als ich die Aufstellung sah, dachte ich mir....

Wieso nicht Lahm als Rechtsaußen-Verteidiger statt Mustafi und lieber Khedira auf Lahms Position.

Özil und Müller lieber zurückfallend ins offensive Mittelfeld und Götze als alleinige Spitze, der für 60 min seine Lunge ausrennen soll bis er für Klose oder Podolski Platz machen sollte.

Am Anfang hat das Spiel genau meine Befürchtungen bestätigt... das Mittelfeld (Lahm und Schweinsteiger) hatte keine Anspielstationen.

Das hätten Özil und Müller erledigen sollen und nicht Mustafi als offensiver Rechtsverteidiger(?).

Der Sturm war zu weit für die Taktik Löws entfernt und dann kam auch noch Nervösität dazu.

Als Zuschauer hat mich das ständige Gepfeife (unsportlich!) der algerischen Fans genervt, wenn Deutschland am Ball war. Das als Grund für die deutschen Spieler zu nennen, dass sie Fehler gemacht haben wäre schwach.

Dass Deutschland doch noch gewonnen hat, lag eher an der Kondition der algerischen Mannschaft, die das (in meinen Augen) gute Spiel in der ersten Halbzeit nicht konsequent weiterspielen konnten und am Ende vor Erschöpfung die Gegentore nicht vermeiden konnten.

Aber hier den Trainer die alleinige Schuld zu geben, wäre zu einfach.

Löw kann keine 4 Spielführer auf einen Fleck lassen ...

Khedira und Schweinsteiger (bei allem Willen) sind nicht 100%ig fit.
Löw wollte Khedira für Schweinsteiger auswechseln...
Die Krämpfe in den letzten Minuten zeigen, dass Schweinsteiger sich eventuell übernommen hat.

Götze hat meiner Meinung nach für mich zu wenig Engagement, hier das Spiel zu machen und Tore reinzuhauen.

Özil ist immer noch im Kopf auf "Spielmacher" eingestellt.

Der Schalter auf "Stürmer" bzw. "Torjäger" hängt.....

Eventuell kommt das ja noch.....

Gruß
DJ
Kommentar ansehen
01.07.2014 16:58 Uhr von Maedy
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
warum sehe ich immer Interviews von anderen Ländern,deren Trainer und Spieler selbst nach knappen Duselsiegen sich selber in den höchsten Tönen loben.....und bei den Deutschen wird erwartet,dass sie selbstkritisch sind....
Kommentar ansehen
01.07.2014 17:02 Uhr von Dobitoc
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
scheiss drauf
Kommentar ansehen
01.07.2014 18:34 Uhr von Ich_denke_erst
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Ich weiß nicht wo hier das Problem liegt - Deutschland ist weiter!
Italien ist 2006 Weltmeister geworden und hat nur solche Grottenspiele abgeliefert. Ich glaube den Italienern war es egal.
Fangt halt das Meckern an wenn Deutschland draussen ist - aber nicht schon vorher. Millionen von Fans und s.g. Experten - wenn ich das höre kriege ich was - ein Ballack in der Bild - hat der je einen Titel gewonnen? - nein - aber Experte ist er.
Der Trainer stellt die Mannschaft auf - und wem es nicht passt der muss ja nicht zuschauen - Heulsusen!

[ nachträglich editiert von Ich_denke_erst ]
Kommentar ansehen
01.07.2014 18:47 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Ich_denke_erst - völlig richtig. Ich versteh auch nicht wie sich manche wieder als "Heiliger Gral des deutschen Fussball" aufspielen.
Kommentar ansehen
01.07.2014 20:23 Uhr von TeKILLA100101
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Ich_denke_erst

Also ich kann sagen, ich war vor der WM nicht überzeugt, bin es jetzt nicht und auch wenn wir den Titel holen sollten, was ich nicht glaube, werde ich mich nicht so freuen, wie ich es 2006 oder 2010 getan hätte.
Mertesacker sagte es doch, entweder erfolgreich oder schön. Beides scheint bei unserer Truppe nicht möglich zu sein...

Spanien hat es uns vor 4 Jahren vorgemacht wie man attraktiv spielen und erfolgreich sein kann.

Der Trainer stellt die Mannschaft auf, richtig. Würde mich mal interessieren wie sehr sich soein Trainer noch für die WM reinhängen wollte, wenn es keine Sau mehr interessiert, weil ja alle nicht mehr zuschauen sollen...
Die ganzen Spieler und Trainer sind allesamt abhängig von den Menschen, die sich für den Sport interessieren. Also kann man sich ruhig auch mal aufregen, wenn man tolle Spiele einer Mannschaft gewohnt ist, die dann auf einmal nur noch durch Fehlpässe glänzt...

Unser Torwart hat mehr gemacht als Özil in den letzten 4 Spielen zusammen!
Kommentar ansehen
01.07.2014 20:43 Uhr von MrFloppy89
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Herr Löw, experimentieren können Sie für die Quali-Spiele gegen Gibraltar, Kasachstan, San Marino oder bei Freundschaftsspielen - und nicht bei WM-Spielen!
Kommentar ansehen
01.07.2014 20:59 Uhr von Kostello
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Özil war nicht gut. Der hat sich dort wie ein Hoden im Eimer gedreht. Statt so wie Lahm vom Gegner weg, läuft er mit dem Ball in den Gegenspieler hinein. Boateng hat auch ein paar gefährliche Spielzüge gehabt. Vielleicht ist der im defensiven Mittelfeld besser aufgehoben, denn athletisch ist der ja. Hätte sich Mustafi nicht verletzt, dann wäre das Spiel sicherlich spannender geworden, Das ganze macht den Eindruck, dass Migranten-Integration vor dem sportlichen Erfolg steht. Man müsste mal ermitteln wieviel Leute beim ansehen des Spiels an einem Herzinfakt gestorben sind und dem Löw das Resultat vorlegen.

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Mord an Studentin Maria Ladenburger / Illegaler MUFL festgenommen
Der Deutsche würde heute gegen Jesus hetzen
Anteil der Flüchtlinge an allen Tatverdächtigen bis zu 27% in Hamburg


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?