01.07.14 09:27 Uhr
 5.003
 

Ein Bugatti Veyron für 85.000 Euro? Natürlich gibt es dabei einen Haken

Im Internet können Autofans momentan ein ganz besonders exklusives Schnäppchen machen. Eine Firma aus Florida verkauft für umgerechnet 85.000 Euro einen Bugatti Veyron.

Doch der ist zum einen noch lange nicht fertig und zum anderen handelt es sich bei dem Preis natürlich nicht um ein Original. Denn unter der Karosserie sitzt ein alter Pontiac GTO, der schon etwa 137.000 Kilometer gelaufen ist.

Der Käufer, der noch zu finden ist, kann sich alle Details wie etwa die Außenlackierung oder das Cockpit noch selbst aussuchen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Euro, Bugatti, Bugatti Veyron
Quelle: autobild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.07.2014 09:46 Uhr von Ghost1
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Also ich find den gar nicht schlecht!
Kommentar ansehen
01.07.2014 13:40 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Braucht man das?
Dieser Tage hat sich in Stuttgart so ein Sportwagen-Spinner zu Tode gerast. Wer aber normal fährt braucht so ein Auto wiederum nicht.
Kommentar ansehen
01.07.2014 14:38 Uhr von bigpapa
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht

Doch grade die Leute brauchen DAS Auto da.

Der Pontiac bekommt mit den Aufbau mit Sicherheit nicht die Speed des Originals hin. Also ist die Sache Geschwindigkeitsmässig schon mal sicher :)

Also ist das nur eine Angeber-Plagiat. Wobei ich eh bezweifele das der in DE eine Zulassung bekommt.

Und wenn die Kiste verkauft ist, kommt Bugatti und kassiert die Kohle, wegen Plagiate :) Ist doch in den USA. Da kommen die damit locker durch.


Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
01.07.2014 16:48 Uhr von Gast_No1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch geil!!!
Kommentar ansehen
01.07.2014 17:27 Uhr von team75
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
SO ein Schrott. Ich frag mich immer was das soll. Für das Geld kauf ich doch n richtiges Auto.
Kommentar ansehen
01.07.2014 19:03 Uhr von