01.07.14 09:26 Uhr
 9.828
 

Schweiz: Modeschmuck von H&M wird als verbotene Waffe von der Polizei eingezogen

Nicht schlecht staunte jetzt ein 29 Jahre alter Mann in Zürich, als er von der Stadtpolizei angehalten wurde.

Die Polizisten waren gerade dabei, Jugendliche zu kontrollieren, als einem der Beamten der Ring des Mann auffiel. Diesen Doppelring hatte er vor einigen Jahren bei H&M gekauft.

Doch da er über zwei Finger geht wird er offiziell als Waffe angesehen. Der Mann musste ihn abgeben um einer Geldbuße zu entgehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Schweiz, Waffe, HundM
Quelle: 20min.ch
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.07.2014 10:12 Uhr von Katü
 
+23 | -6
 
ANZEIGEN
Ein Verlust von 2 Euro wenn es Schmuck von H&M ist.
Kommentar ansehen
01.07.2014 10:40 Uhr von FiesoDuck
 
+26 | -1
 
ANZEIGEN
@The_Insaint
Weil das Teil als Schlagring angesehen wird.
http://www.20min.ch/...
Mit dem Ring möchte ich auch keine geklatscht kriegen.
Kommentar ansehen
01.07.2014 10:50 Uhr von jo-28
 
+29 | -4
 
ANZEIGEN
@The_Insaint:
Zurückgebliebene Affen können sich auch gut ohne Schlagring prügeln, das Stimmt.
Kommentar ansehen
01.07.2014 11:02 Uhr von Mecando
 
+20 | -3
 
ANZEIGEN
@The_Insaint

"Du (und auch die Bullen) hast wohl noch nie einen Schlagring gesehen, was?"

Und du hast dich noch nie mit Gesetzen und Definitionen beschäftigt, was?

Dieser Ring kann problemlos per Definition mit einem Schlagring gleichgesetzt werden, und diese sind in der Schweiz eben verboten. Dem entsprechend haben die Polizisten ihren Job gemacht, egal was sie ggf. selber denken.
Das hat weder etwas mit ´Intelligenzbestien´ oder anderem Quatsch zu tun.

Wenn der Besitzer dieses Ringes es anders sieht, so kann er ja entsprechend seine Recht juristisch wahrnehmen (lassen).

"Ich kann dir mit einem gewöhnlichen Ring wesentlich mehr Verletzungen zuführen/Schaden anrichten als mit dem Teil da ..."

Auch ein Löffel ist gefährlicher, das ist aber egal. Es gibt Gesetze, und es gibt Begriffsdefinitionen. Und da passt der Begriff ´Schlagring´ nun mal auf diesen Modeschmuck. Ob man das nun persönlich anders sieht... dafür gibt es dann Rechtsmittel.
Kommentar ansehen