01.07.14 09:22 Uhr
 194
 

USA: Verschuldung insgesamt bei etwa 60 Billionen Dollar

Der Schuldenstand der USA hat das Rekordniveau von 60 Billionen Dollar erreicht. Damit trägt das Land über ein Viertel der Schuldenlast der gesamten Welt.

Eigentlich wird die Staatsverschuldung der USA immer mit 17 Billionen Dollar angegeben. Wenn man allerdings auch die Unternehmensverschuldung und die Hypotheken und Konsumkredite dazunimmt, kommt man auf eine Verschuldung von 60 Billionen Dollar.

Dabei hat sich die Verschuldung des Landes seit dem Jahr 2000, als die "Dotcom-Blase" platzte, verdoppelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Dollar, Verschuldung
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wahlkampfthemen: Martin Schulz (SPD) ist für die Homoehe
Zu wenig Justiz-Personal: Kauder (CDU) wirft Maas (SPD) Versäumnisse vor
USA: Donald Trump sagt Teilnahme am Dinner mit Korrespondenten im Weißen Haus ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.07.2014 09:22 Uhr von Borgir
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Da kommt keine Rating Agentur und stuft herab. Das ist schon überaus seltsam. Das sind nicht mal zweierlei Maß, mit denen da gemessen wird.
Kommentar ansehen
01.07.2014 10:20 Uhr von Rechthaberei
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.07.2014 11:34 Uhr von Tuvok_
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Seriöse Quelle für diese Zahlen ?
Kommentar ansehen
01.07.2014 15:19 Uhr von Perisecor
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ Borgir

Ratingagenturen bewerten das Kreditausfallrisiko - nicht die höhe der Schulden.

Hat man dir hier schon 20x erklärt, aber würdest du das verstehen (wollen), könntest du ja keine solchen Kommentare mehr verfassen.
Oder aber du bist tatsächlich nicht intelligent genug um das zu verstehen.
Kommentar ansehen
01.07.2014 17:10 Uhr von Borgir
 
+1 | -2