30.06.14 21:34 Uhr
 2.855
 

Künstler macht mit Disney-Prinzessinen auf sexuellen Missbrauch aufmerksam

Viele Statistiken über sexuellen Missbrauch zeigen, dass dieser meist im familiären Umfeld stattfindet. So sind die Täter meist Mutter oder Vater, Freunde, Arbeitskollegen oder Schulkameraden. Um auf dieses Thema aufmerksam zu machen, hat sich der Künstler Saint Hoax etwas Besonderes einfallen lassen.

So hat er auf Postern Disney-Prinzessinen illustriert, die von ihren Vätern unsittlich berührt werden. Aurora von Schneewittchen fleht auf einem Bild beispielsweise um Hilfe, als König Stefan sie küsst. Dabei hat jedes Bild die Unterschrift "46 Prozent aller Minderjährigen, die vergewaltigt werden, sind Opfer von Familienmitgliedern."

Am vergangenen Donnerstag ging die Homepage des Künstlers online und die Aufklärungs-Kampagne konnte bereits Erfolge feiern. Ein Mädchen schrieb, dass sie ihren Vater wegen Missbrauch anzeigen wird. Aber der Künstler prangert auch andere Missstände an, wie mit Aladdins Jasmin, die als Ausländerin kein Visum erhält.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: WalterWhite
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Vergewaltigung, Missbrauch, Künstler, Disney, Sexueller Missbrauch
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Sexueller Missbrauch an Minderjährigen in Flüchtlingslager
Mann missbraucht Elfjährigen im Supermarkt sexuell
Offenbach: Sexueller Missbrauch einer Frau? - Fahndungsfoto veröffentlicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.07.2014 01:42 Uhr von wichitis
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
Was soll dieser Unsinn,da traut man sich ja bald nicht mehr seine Tochter zu küssen????
Kommentar ansehen
01.07.2014 01:45 Uhr von Fomas
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Jawoll, nehmt den Kleinen noch die letzten Illusionen über die Helden ihrer Kindheit.
Kommentar ansehen
01.07.2014 06:36 Uhr von CallMeEvil
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Aurora ist aus Dornröschen. Die junge Frau bei Schneewittchen hieß übrigens Schneewittchen.

Und sie scheint sich eher zu fügen, statt um Hilfe zu flehen, (falls wir von dem hier gezeigten Bild reden) was man ja auch öfter bei Mädchen in dieser Situation erlebt. Sie ziehen sich in sich selbst zurück, was eine Art Schutzreaktion darstellt.
Kommentar ansehen
01.07.2014 06:39 Uhr von CallMeEvil
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@wichitis: Ich denke nicht, dass irgend jemand etwas gegen einen harmlosen Kuss zwischen Vater und Tochter hat. Wenn doch muss man darauf nichts geben.

Es kommt natürlich auf die Art des Kusses an. Du wirst Deiner Tochter wohl kaum die Zunge in den Mund stecken.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Sexueller Missbrauch an Minderjährigen in Flüchtlingslager
Mann missbraucht Elfjährigen im Supermarkt sexuell
Offenbach: Sexueller Missbrauch einer Frau? - Fahndungsfoto veröffentlicht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?