01.07.14 09:02 Uhr
 7.713
 

USA: Hitzetod eines Kleinkinds im Auto war von Eltern bewusst arrangiert

Zunächst war der Vater eines 22 Monate alten Jungen beschuldigt worden, seinen Sohn mit Absicht mehrere Stunden im Auto gelassen zu haben. Darin herrschten Temperaturen von mehr als 30 Grad. Das Kind kam durch die Hitze ums Leben.

Der Vater hatte das Auto auf dem Areal seiner Arbeitsstätte in Atlanta geparkt und vergessen das Kind darin zum Hort zu bringen, so seine Erklärung. Doch die Polizei fand heraus, dass er über die Frage, wie lange ein Tier in so einem Wagen überleben kann, im Internet recherchiert hatte.

Auf den Hinweis von der Polizei angesprochen, verhedderte sich der Vater in Widersprüche. Er wurde wegen Mordes und Kindesmisshandlung festgenommen. Später ebenso die Mutter des Kindes. Sie machte sich auch im Internet nach der Dauer des Todeseintritts eines Kindes bei Hitze im Auto kundig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Auto, Eltern
Quelle: nachrichten.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17-jähriger Afghane
Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.07.2014 09:17 Uhr von KingPiKe
 
+32 | -0
 
ANZEIGEN
Da denkt man, so schlecht kann ein Mensch nicht sein und dann wird man doch eines besseren belehrt...
Kommentar ansehen
01.07.2014 09:29 Uhr von SaxenPaule
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Komisch geschrieben...

Er war zunächst verdächtigt worden ... und danach aber immer noch ... dann fand man Beweise und der Verdacht hat sich erhärtet.

Aber macht es nicht mehr Sinn, dass man zunächst von Fahrlässigkeit ausging (also wirklich vergessen) und dann zufällig die Hinweise fand, dass das geplant war?
Kommentar ansehen
01.07.2014 09:32 Uhr von dajus
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
Ich würde die Beiden die Studien praktisch üben lassen und ebenso bei 30 Grad im Auto einschliessen......
Mal schauen, was passiert.....
Kommentar ansehen
01.07.2014 09:37 Uhr von Akira1971
 
+28 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist so unfassbar, dass man es eigentlich gar nicht begreifen kann.

Die informieren sich vorab, wie lange wohl der Todeskampf des Kindes dauern wird und ziehen das dann durch?

Hitzetod... stundenlang im Auto "vertrocknen" oder wie auch immer das abläuft?

Wenn ich sowas lese muss ich feststellen, das nix auf unserem Planeten so grausam ist wie der Mensch...
Kommentar ansehen
01.07.2014 09:45 Uhr von gofisch
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
mich würde interessieren warum. ich meine, man kann ein kind auch zur adoption freigeben, wenn man es nicht haben will. aber so was? das kann ich nicht verstehen. -.-
Kommentar ansehen
01.07.2014 10:10 Uhr von blade31
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ventilator oder Klimaanlage in der Zelle abschalten und 2 oder 3 Heizstrahler in die Zelle stellen...
Kommentar ansehen
01.07.2014 10:17 Uhr von Vanger72
 
+4 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.07.2014 10:26 Uhr von ThomasHambrecht
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Diesen Verdacht hatte ich gleich.
Es ist unglaubwürdig, dass man ein Kind auf dem Rücksitz vergisst, da man es hört, beim Aussteigen sieht, und spätestens nach ein paar Minuten Arbeit die Erinnerung daran kommt, dass man etwas vergessen hat.
Aber dumme Leute hinterlassen in ihrer Dummheit meist Spuren.
Kommentar ansehen
01.07.2014 10:27 Uhr von Launcher3
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@blade31
Klimaanlage in Zellen, gibts das wirklich ?
Kommentar ansehen
01.07.2014 11:15 Uhr von Maverick Zero
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Mist, das hatte ich befürchtet.
Das eigene Kind auf dem Rücksitz vergessen... beim Fahren nicht gehört, beim Aussteigen nicht gesehen und am Arbeitsplatz nicht einmal daran gedacht, etwas vergessen haben zu können...?
Wirklich sehr unglaubwürdig.
Kommentar ansehen
01.07.2014 11:57 Uhr von xlibellexx
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
In unserer jetzigen Zeit wo es möglich ist Kindern in eine Obhut zu geben , wird ein Mord begannen , verstehe hier unsere Welt .

hoffe die bekommen lebenslänglich ......allein schon deswegen das Sie solch eine Tat begangen haben , sowohl der Weg in einem Heim (Baby Klappe usw . ) der richtige Weg war , solch eine Tat kann man nicht mit irgendwelchen ja und aber verschönern . Die sind auch in der Zukunft nicht fähig fürsorglich zu sein ....... das Kind war für die eine Last ... aber diesen Weg zu gehen .....ist einfach nur noch Bestialisch und erklärt sich nur noch eines für dieses Paar . Kinderlos bis ans Lebensende ....
Kommentar ansehen
01.07.2014 12:04 Uhr von xlibellexx
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
und Vengar72 ääähm .....Hallo..??

was schreibst du fürn Zeug ...du machst dir Gedanken das hier 2 Mörder zu Dumm waren , einen Mord Planen und dies Dummerweise in ihrem eigenen Heim- Pc sich Rat und Tat holen wie Sie ihr Kind wegschaffen ... hoffe du hast selbst keine Kinder wenn ja , bitte Baby Klappe und Jugendamt bei Google Suche eingeben ....





[ nachträglich editiert von xlibellexx ]
Kommentar ansehen
01.07.2014 12:39 Uhr von Mehrsau
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Genug Leute haben bereits geschrieben, wie asozial das Verhalten war, also werfe ich mal eine andere Frage in den Raum: Wie hat die Polizei die Erkundigungen der Eltern herausgefunden? Stichwort "Verlauf" auf dem eigenen Rechner oder über den ISP? Letzteres würde mir sehr zu denken geben und Sorgen bereiten.
Kommentar ansehen
01.07.2014 13:12 Uhr von Mecando
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Als Bürger, welcher die rechtsstaatliche Ordnung achtet und respektiert, hoffe ich die beiden bekommen eine vernünftige Strafe.

Als Vater hoffe ich allerdings, irgend jemand kocht sie bei lebendigem Leibe... schön langsam...
Ich wünsche ihnen einen grausamen Tod...
Kommentar ansehen
01.07.2014 13:58 Uhr von sooma
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Mehrsau:

"Einen entsprechenden Link fand die Polizei auf dem Arbeitscomputer von H." http://www.welt.de/...
Kommentar ansehen
01.07.2014 14:28 Uhr von Holzmichel
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Schlimm, was es für Teufel als Eltern gibt! Wer als Kind solche Eltern hat, braucht KEINE Feinde mehr!
Kommentar ansehen
01.07.2014 17:38 Uhr von arno-n
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
na wenigstens kontrolliert die NSA auch die eigene Bevölkerung dedem was die so googeln
Kommentar ansehen
02.07.2014 00:28 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wäre ich ein Affe, würde ich bei solchen "Leuten" meine Verwandschaft zum Menschen vehement abstreiten!

Ich mag mir gar nicht vorstellen, wie grausam der Tod für den Kleinen gewesen sein muss. Meine Frau hat letztens mit unseren beiden Kindern im Auto gewartet, während ich eben zum Bäcker reingehüpft bin. Da lag die Temperatur knapp unter 30 Grad und sie sagte, dass bereits nach wenigen Minuten die Hitze im Auto so unangenehm war, dass sie die Fenster aufmachen musste.

Was die Strafe für solches Gesocks angeht, da sehe ich es genau so wie Mecando: Lasst die beiden schmoren, aber im wahrsten Sinne des Wortes!!!
Kommentar ansehen
02.07.2014 02:13 Uhr von uaberlin
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Genau so etwas habe ich in meinem Kommentar zu der News damals angesprochen und wurde massenhaft negativ bewertet mit der Begründung:Der arme Mann muss schon genug leiden durch seinen Fehler..
Das war doch vom ersten Moment an absolut klar das es kein versehen gewesen ist.Hoffentlich kriegen beide die Todesstrafe !

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: Leipziger Stürmer Timo Werner gibt Schwalbe zu
Umfrage: Union hat höchsten Zustimmungswert seit Januar
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?