30.06.14 18:51 Uhr
 481
 

Fußball-WM: Trotz Aus könnte griechischer Trainer von FIFA noch bestraft werden

Nach dem gestrigen Aus der griechischen Nationalmannschaft bei der Fußballweltmeisterschaft gab ihr Trainer Fernando Santos seinen Rücktritt bekannt.

Dennoch könnte der Portugiese noch nachträglich durch die FIFA bestraft werden, denn er wurde wegen seines Verhaltens vom Schiedsrichter in den Stadioninnenraum verwiesen.

Santos wählte dennoch noch seine Elfmeterschützen aus und ging dann erst. "Der Vorfall wird untersucht", so die FIFA.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: WM, Trainer, Griechenland, Aus, Strafe, FIFA, Fußball-WM
Quelle: weser-kurier.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball-WM: Experte warnt vor "Foulspiel" und Bestechungen durch Regierung
Fußball: Neu-Bayer Leon Goretzka bei Schalke-Spiel von Fans massiv ausgebuht
Fußball: Hamburger SV entlässt Trainer Markus Gisdol

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.06.2014 19:17 Uhr von muhkuh27
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Todesstrafe!
Kommentar ansehen
30.06.2014 19:24 Uhr von magnificus
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
dennoch noch dennoch noch........

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Transformers" gleich neunmal für "Goldene Himbeere" nominiert
Zwangs-Rückruf bei Audi: Sind Sie betroffen?
Venedig: Restaurant will japanischen Touristen 1.110 Euro abknöpfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?