30.06.14 18:42 Uhr
 134
 

Fußball-WM: Brasilianischer Pressesprecher nach Rangelei mit Chilenem von FIFA gesperrt

Die FIFA hat den brasilianischen Pressesprecher Rodrigo Paiva für das Viertelfinale seiner Mannschaft gegen Kolumbien gesperrt.

Im Achtelfinale gegen Chile geriet Paiva in der Halbzeitpause in eine Rangelei im Kabineneingang und schlug offenbar den Chilenen Mauricio Pinilla.

"Es hat in der Halbzeit eine Art Rote Karte gegeben", so FIFA-Sprecherin Delia Fischer zu der Strafe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: WM, Brasilien, Sperre, FIFA, Fußball-WM, Pressesprecher, Rangelei
Quelle: rnz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Australische Fans zeigen Trainer auf Banner beim Oral-Sex
Fußball: Manchester City macht in CL-Spiel aus 2:3-Rückstand einen 5:3-Sieg
Fußball: China will 50.000 Trainingsschulen einrichten und Großmacht werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Behinderten-Betreuer nach schockierender "Wallraff"-Recherche nun freigestellt
Sydney: Randalierer entfernen aus Zug sämtliche Sitze
Schweden: Stadtrat fordert bezahlte Mittagspause, damit Angestellte Sex haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?