30.06.14 18:42 Uhr
 135
 

Fußball-WM: Brasilianischer Pressesprecher nach Rangelei mit Chilenem von FIFA gesperrt

Die FIFA hat den brasilianischen Pressesprecher Rodrigo Paiva für das Viertelfinale seiner Mannschaft gegen Kolumbien gesperrt.

Im Achtelfinale gegen Chile geriet Paiva in der Halbzeitpause in eine Rangelei im Kabineneingang und schlug offenbar den Chilenen Mauricio Pinilla.

"Es hat in der Halbzeit eine Art Rote Karte gegeben", so FIFA-Sprecherin Delia Fischer zu der Strafe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: WM, Brasilien, Sperre, FIFA, Fußball-WM, Pressesprecher, Rangelei
Quelle: rnz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Marcel Reif kommentiert Champions League im Schweizer Pay-TV
Radsport: Erst 14-jähriger Nachwuchsfahrer mit Anabolika gedopt
Confed-Cup-Finaleinzug: Chiles Torwart hält alle drei portugiesischem Elfmeter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Marcel Reif kommentiert Champions League im Schweizer Pay-TV
Kanzlerin warnt vor Investoren: "China sieht Europa als asiatische Halbinsel"
Hamm: Zwei Teenager zerstören neue Schule - 350.000 Euro Sachschaden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?