30.06.14 15:17 Uhr
 742
 

USA: Veganerin verhaftet, weil sie ihrem Baby nötige Medikamente verweigert

Im US-Bundesstaat Florida wurde eine Veganerin verhaftet, die sich weigert, ihrem Baby notwendige Medikamente zu geben, weil diese tierische Bestandteile enthalten.

Laut Kinderarzt sei der Säugling vollkommen dehydriert und müsse dringend medikamentös behandelt werden.

Die Mutter sagte aus, sie wolle eine spirituelle Behandlung und eine zweite Meinung einholen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Mutter, Baby, Medikament, Verhaftung, Verweigerung, Veganer
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.06.2014 15:23 Uhr von Rammar
 
+30 | -2
 
ANZEIGEN
stirb selbst an deiner dummehti aber töte damit nicht!
Kommentar ansehen
30.06.2014 15:51 Uhr von daiden
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
unglaublich...wie behindert kann man eigentlich sein?!
Kommentar ansehen
30.06.2014 17:34 Uhr von kingoftf
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Körnerfresser mit einem geistigen Horizont von 5cm
Kommentar ansehen
30.06.2014 17:44 Uhr von polyphem
 
+2 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.06.2014 18:54 Uhr von Rechtschreiber
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Wie hat die ein Kind bekommen können? Die Eiweisspritze hat sie ja auch gerne genommen. Oder glaubt die gute tatsächlich, dass wir Menschen keine Tiere sind?
Kommentar ansehen
01.07.2014 16:32 Uhr von Real18Life
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kranke Veganer mit ihren naiven Kindermätzchen und viel hokus pokus wieder....

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?