30.06.14 14:10 Uhr
 10.878
 

Ukraine: Kameramann aus Russland nimmt eigene Erschießung auf

Der russische Journalist Anatoli Kljan ist während Kämpfen in der Ukraine ums Leben gekommen.

Das tragische an seinem Tod ist zudem, dass der 68-Jährige seinen eigene Erschießung mitfilmte. Die Kugel traf ihn in den Bauch und man hört ihn sagen: "Ich kann die Kamera nicht mehr länger halten".

Der Todesfall sorgt für neuen Zündstoff in dem Konflikt, denn das russische Außenministerium ist sich sicher, dass ukrainische Soldaten für den Tod des Kameramanns verantwortlich sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Russland, Ukraine, Kameramann, Erschießung
Quelle: rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.06.2014 14:25 Uhr von Rechargeable
 
+24 | -17
 
ANZEIGEN
Klar die Russen sagen es waren Ukrainer, die Ukrainer sagen es waren Russen und alle sagen es waren die USA.
Kommentar ansehen
30.06.2014 15:01 Uhr von Johnny Cache
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
Erschießung klingt für mich nach schwer Hinrichtung, dabei ist er einfach nur zufällig getroffen worden.
Kommentar ansehen
30.06.2014 15:07 Uhr von turmfalke
 
+10 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.06.2014 16:30 Uhr von GroundHound
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Gefährlicher Job.
Kommentar ansehen
30.06.2014 16:45 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
@benjaminx
Wow geile Kennzeichnung, nen gelber Bus mit gekrakel im Fenster.
Kommentar ansehen
30.06.2014 18:49 Uhr von all_in
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Hier eine etwas andere Version der Geschehnisse:

"It was then, as a passenger lit a cigarette and a flare from the Ukrainian unit was fired into the night sky that Klyan was shot in the stomach. The driver of the bus, a man dressed in fatigues and donning an orange and black separatist ribbon, was shot in the neck.

But a journalist who was aboard the bus during the shooting told Mashable an alternative story, saying that while the incident was tragic, the event “felt like theater.”

The journalist, who is Russian, spoke on condition of anonymity, because he feared reprisals from colleagues and separatist militiamen for telling a story that contradicted the one presented by Russian state media.

“During the ride I asked some of the mothers about their sons, and they seemed not know anything about their own boys,” he said. Moreover, he alleged that the whole thing was “probably a provocation” to inflame Moscow and heighten tensions between the Kremlin and Kiev."

http://mashable.com/...

So bekommt die ganze Geschichte einen ganz anderen Beigeschmack.
Kommentar ansehen
30.06.2014 23:22 Uhr von Frantisek
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Russen sagen es waren Ukrainer, die Ukrainer sagen es waren Russen und am Ende waren es die Seperatisten, die zufällig den Russichen Kameramann getroffen haben.
Kommentar ansehen
01.07.2014 00:22 Uhr von shurick
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Da hat wohl jemand einen Streich mit den armen Journalisten gespielt( Man hatte ihnen gesagt, eine ukrainische Kaserne wolle sich an die Separatisten ergeben und die könnten die ersten sein, die es filmen können. Die Soldaten in der Kaserne wussten leider nichts davon. Was macht ein Soldat in einem kriesen Gebiet, wenn sich nachts ein Fahrzeug mit einem camouflagiertem Fahrer und weiteren begleit Fahrzeugen an die Kaserne nähert? Warnschuss und gib ihn! Laut tvrain.ru befanden sich nicht die Mütter, sondern pro russische Aktivistenin und Journalisten in dem Bus. http://tvrain.ru/...

[ nachträglich editiert von shurick ]
Kommentar ansehen
01.07.2014 01:15 Uhr von Perisecor
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Da wurde mal wieder eine von benjaminx´ Lügengeschichten aufgedeckt.
Kommentar ansehen
01.07.2014 07:57 Uhr von Patreo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vollarsch warum sollns die Juden gewesen sein^^
Kommentar ansehen
01.07.2014 17:06 Uhr von Dobitoc
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Kann der Putin nicht auch mal seine eigene Erschießung filmen
Kommentar ansehen
04.07.2014 16:39 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Patreo: NICHT FÜTTERN!

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsidentenwahl: Russlands Einmischung soll Trump zum Sieg verholfen haben
erfolgreichster YouTuber verarscht Fans und Presse
Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?