30.06.14 13:15 Uhr
 110
 

Berlin: Käthe-Kollwitz-Museum zeigt "Mahnung und Verlockung"

Vor einhundert Jahren brach der erste Weltkrieg aus, derzeit gibt es viele Ausstellungen, die sich mit dem Thema beschäftigen, auch das Käthe-Kollwitz-Museum in Berlin startet am 30. Juni eine themenbasierte Ausstellung.

"Mahnung und Verlockung - Kriegsbildwelten von Käthe Kollwitz und Kata Legrady" ist der Titel, Gudrun Frisch und Kokurator Pay Matthis Karstens zeichnen sich dafür verantwortlich. Dabei steht die Gewaltdarstellung keineswegs im Vordergrund.

Legrady steuerte unter anderem ihre Fotoarbeiten "Mickey" und "Minnie" bei, die auf "lustigen" Gasmasken für Kinder, entwickelt vom amerikanischen Militär, basieren. Auch Kollwitz´ Lithografie "Nie wieder Krieg" (1924) ist zu sehen, die Ausstellung dauert noch bis zum 9. November an.


WebReporter: just.mic
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Berlin, Museum, Mahnung, Verlockung, Kata Legrady, Käthe Kollwitz
Quelle: morgenpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab
Hamburger Uni legt als erste Regeln für religiöses Leben auf Campus fest
Bestseller "1913 - Der Sommer des Jahrhunderts" wird zu TV-Serie

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Asylbewerber erhält Vergewaltigung einer Camperin elfeinhalb Jahre Haft
Moderatorin Xenia Sobtschak will russische Präsidentin werden
Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?