30.06.14 13:19 Uhr
 5.844
 

Fußball-WM: Brasiliens Prostituierte hatten sich mehr Einnahmen erhofft

Während der Fußballweltmeisterschaft glaubten die brasilianischen Prostituierten, viel Geld machen zu können.

Sie zeigen sich nun jedoch bitter enttäscht, denn der erhoffte Geldsegen trifft nicht ein, nachdem viele zahlungskräftige Europäer wieder abgereist sind.

Vor allem die lateinamerikanischen Fans vermiesen ihnen das Geschäft: "Die saufen die ganze Nacht und werden dann unerträglich. Aber dann klammern sie sich an ihr Geld", so eine Prostituierte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: WM, Brasilien, Prostituierte, Fußball-WM, Einnahmen
Quelle: n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.06.2014 14:22 Uhr von ghostinside
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
News geschrieben, wie von einem 3-jährigen...
Kommentar ansehen
30.06.2014 14:32 Uhr von kingoftf
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Und der Vorstand der FIFA f**** sich nur gegenseitig
Kommentar ansehen
30.06.2014 15:43 Uhr von Prachtmops
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@ TilSilmi

kein wunder wenn man sich manche preise anschaut...
da kommen dahergelaufene 0815 tussen und meinen bis zu 250 euro pro stunde nehmen zu müssen.
was bilden die sich ein? gibt genug andere die es billiger machen.

frauen glauben echt, die könnten uns männer abzocken wie se wollen.
Kommentar ansehen
30.06.2014 16:25 Uhr von kuno14
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
vielleicht haben die drogenbarone plus gemacht?man muss den gesamtmarkt sehen.............
typisch ntv....
Kommentar ansehen
30.06.2014 16:30 Uhr von HumancentiPad
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@ Baoshan

5 Versuche und nicht einmal gelacht......!
Kinder bitte draussen bleiben....!

@ kuno14
Für die hat sich die WM schon jetzt gelohnt.


[ nachträglich editiert von HumancentiPad ]
Kommentar ansehen
30.06.2014 16:30 Uhr von kuno14
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
2nutten im zug nach mainz... kennt ihr?hab ich 1939 gelacht...............

[ nachträglich editiert von kuno14 ]
Kommentar ansehen
30.06.2014 17:00 Uhr von uaberlin
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hätten sie sich lieber mal früher paar mehr kondome erhofft dann wäre jetzt nicht fast jede 10. von ihnen HIV positiv und sie hätten bestimmt auch mehr kunden...
Kommentar ansehen
30.06.2014 19:03 Uhr von blaupunkt123
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Was erwarten die den noch von Leuten aus Europa.

Die wenigsten Reichen werden, wenn sie überhaupt sich die WM live da unten ansehen mit Prostituierte in Kontakt kommen, um sich am Ende noch Aids zu holen.

Und bei den anderen wird das Geld nicht locker sitzen, wenn sie fast alles für Flug, Hotel und Eintrittskarten ausgegeben haben.

Noch dazu findet man immer kostenlose Alternativen.
Kommentar ansehen
30.06.2014 20:32 Uhr von Power-Fox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"bitter enttäscht" hat man den damen die handtasche geklaut oder was?
Kommentar ansehen
30.06.2014 21:11 Uhr von Arne 67
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wer soll sich denn bei den Hotel & Bierpreisen noch die Prostituierte leisten können ? (grins)
Kommentar ansehen
30.06.2014 21:23 Uhr von fox.news
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
damit ist die Frage "Fußball oder F**ken?" wohl beantwortet :p
Kommentar ansehen
01.07.2014 15:59 Uhr von Denia100
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Krise weltweit in welche Richtung man auch blickt,- sowas trifft letztlich alle Branchen!

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?