30.06.14 12:22 Uhr
 2.577
 

Fußball-WM: Uruguays Präsident bezeichnet FIFA als "Haufen alter Hurensöhne"

In Uruguay hat sich der Zorn über das Ausscheiden der eigenen Nationalmannschaft bei der Fußballweltmeisterschaft immer noch nicht gelegt, weil dies auch in Zusammenhang mit dem gesperrten Star Luis Suarez gesehen wird.

Uruguays Staatspräsident Jose Mujica hat für die seiner Meinung nach zu Unrecht gefällt Strafe wegen des Bisses Suarez deutliche Worte gegenüber der FIFA gewählt.

"Die FIFA ist ein Haufen alter Hurensöhne", so der Politiker in einem Fernsehinterview.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, WM, Präsident, FIFA, Fußball-WM, Haufen
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: St. Pauli bietet Philipp Lahm einen Vertrag an
Fußball: Ehemaliger Nationaltorhüter Ömer Catkic in Türkei verhaftet
Fußball: Professor würde Tattoos bei Spielern wegen Leistungsverlust verbieten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.06.2014 12:25 Uhr von knuggels
 
+16 | -7
 
ANZEIGEN
Endlich mal ein Präsident der Klartext redet. Diese lauwarme Geschwurbel vom Gauck ist ja kaum noch zu ertragen.
Kommentar ansehen
30.06.2014 12:26 Uhr von call_me_a_yardie
 
+8 | -10
 
ANZEIGEN
Recht hat der Mann
Kommentar ansehen
30.06.2014 12:49 Uhr von sooma
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Wo er Recht hat...
Kommentar ansehen
30.06.2014 13:10 Uhr von limasierra
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Der Haufen alter Hurensöhne der FIFA liegt aber im Schatten vom Hurensohnhaufen der Politik..
Kommentar ansehen
30.06.2014 13:42 Uhr von maxyking
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Der Typ ist einfach der aller beste und wo er recht hat hat er recht, also nicht mit der Straffe.
Kommentar ansehen
30.06.2014 15:07 Uhr von Biblio
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
der Hund ...
Kommentar ansehen
30.06.2014 16:43 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Man kann die Menschen aus der Armut holen, aber nicht die Armut aus dem Menschen. In diesem Fall die geistige Armut.
Kommentar ansehen
30.06.2014 17:00 Uhr von GroundHound
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ich finde es absolut nicht in Ordnung, Kinder wegen ihrer Herkunft als Beschimpfung zu missbrauchen. Das ist Diskriminierung.

Das Kind einer Prostituierten ist nicht weniger wert, als das Kind einer Königin.
Kommentar ansehen
30.06.2014 22:51 Uhr von silent_1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann man kaum besser sagen...
Kommentar ansehen
01.07.2014 00:57 Uhr von MrFloppy89
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Er hat ja nicht einmal Unrecht ^^
Kommentar ansehen
01.07.2014 04:24 Uhr von MR.Minus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nuttensöhne lol

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-CIA-Agentin möchte Twitter kaufen, um Donald Trumps Profil zu löschen
Fußball: St. Pauli bietet Philipp Lahm einen Vertrag an
Seit Referendum beantragen immer mehr Türken Asyl in Deutschland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?