30.06.14 11:44 Uhr
 339
 

USA: Walmart kennzeichnet künftig Produkte von Unternehmen, die Frauen gehören

Labels wie "Fairtrade" oder "Bio" sind bereits bekannt, aber das Etikett "Woman owned" dürfte neu sein.

Die US-Supermarktkette Walmart führt dieses nun ein, um Produkte zu kennzeichnen, die zu von Frauen geleiteten Unternehmen gehören.

Walmart gehörte bisher nicht zu den Firmen, die als besonders feministisch galten oder auch nur die Rechte von Frauen in besonderer Weise vertraten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Unternehmen, Walmart
Quelle: sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.06.2014 11:48 Uhr von Sirigis
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Darf ich als Frau diese Maßnahme als überzogen empfinden, oder oute ich mich mit dieser Meinung als das personifizierte Böse?
Kommentar ansehen
30.06.2014 11:55 Uhr von kuno14
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
bald gibts dann noch evangelisch,jüdisch,moslem,hetero,bi,usw usw.man man
Kommentar ansehen
30.06.2014 11:56 Uhr von DEvB
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Ich verstehe nicht ganz was das soll ... es sendet auch eine sehr gefährliche Botschaft. Marken wie "Fairtrade" oder "Bio" gibt es, um Wettbewerbsnachteile zu kompensieren, die sich Hersteller selbst aufgelegt haben um ein gesellschaftlich angestrebtes Ziel zu erreichen.

Soll ich dieses "Woman owned" so verstehen, dass es ein Nachteil ist wenn eine Firma von einer Frau geführt wird und dass wir deswegen diese Marke brauchen, damit auch diese Firmen erfolgreich sind, weil wir nunmal gesellschaftlich gesehen mehr Frauen in Führungspositionen wollen?
Kommentar ansehen
30.06.2014 12:02 Uhr von Ah.Ess
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Sehr gut, kann man solche Produkte jetzt bewusst meiden :)

Wenn das mal kein Schuss in den Ofen ist ^^
Kommentar ansehen
30.06.2014 12:09 Uhr von Sirigis
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@schraegervogel: NEIN, bitte nicht. Es wäre nämlich sterbenslangweilig in reinen Frauenläden einkaufen zu gehen. Ich kenne solche Läden (Schabrackenschuppen) in die sich keine männlichen Zeitgenossen mehr verirren, öde und trist.
Kommentar ansehen
30.06.2014 12:12 Uhr von kuno14
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
baumarkt für männer,frauen raus!lol

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?