30.06.14 11:26 Uhr
 468
 

USA: Frau fackelte beinahe ihr Haus ab - Sie wollte eine Spinne töten

Am vergangenen Freitagmittag wurde die Feuerwehr von Hutchinson (Kansas/USA) zu einem Einsatz gerufen.

Vor Ort fanden sie schwelende Kleidungsstücke vor, der Brand wurde schnell unter Kontrolle gebracht.

Die Hausbesitzerin sagte, sie hätte mehrere Handtücher in Brand gesetzt, um so eine Spinne töten zu können. Sie wurde wegen des Verdachts auf Brandstiftung festgenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Frau, Brand, Haus, Spinne
Quelle: metro.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an
Manchester-Attentat: Obdachloser Held bekommt von Fußballklub Wohnung spendiert
Amtsgericht Neuruppin: Angeklagter erscheint mit Drogen in der Verhandlung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.06.2014 11:29 Uhr von Destkal
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
standard -

passiert mir auch ständig.
Kommentar ansehen
30.06.2014 11:29 Uhr von Marc_Anton
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Und die Spinne lebt noch :-D
Kommentar ansehen
30.06.2014 11:56 Uhr von Sirigis
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"Sie wurde wegen des Verdachts auf Brandstiftung festgenommen."

Die sind schon kleinlich, normalerweise sprengen wir Frauen in Europa unsere Häuser in die Luft, wenn dort möglicherweise eine gruselige Spinne haust. Also bitte, diese Amerikaner übertreiben es aber wirklich.
Kommentar ansehen
30.06.2014 11:57 Uhr von Nebelfrost
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
da sollte man echt nochmal überdenken, welches wesen von beiden gefährlicher ist: spinne oder frau.

laut statistik haben 9 von 10 spinnen angst vor hysterisch kreischenden frauen. ;-)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eurojackpot geknackt: 50,3 Millionen Euro gehen nach Rheinland-Pfalz
Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an
Hannover: Aluhut-Mahnwache gegen den Auftritt von Xavier Naidoo bei Festival


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?