30.06.14 10:52 Uhr
 335
 

USA: Ehemaliger Mitarbeiter klagt wegen rassistischer Namensgebung bei Schminke

Der Amerikaner Clinton Tucker verklagt seinen ehemaligen Arbeitgeber, eine Kosmetikfirma. Der ehemalige Online-Verkaufsleiter der Firma aus New Jersey (USA) behauptet, er sei entlassen worden, weil er sich über die Namensgebung der Farbauswahl beschwerte.

Er sei ein afroamerikanischer Homosexueller, und die Farbbezeichnungen "Clinton Brown" und "Tucker Chocolate" seien rassistisch. Er möchte deshalb eine Entschädigung für Diskriminierungen in seinem feindlichen Arbeitsumfeld.

Seinen ehemaligen Arbeitgeber hätte er mehrfach darauf hingewiesen, allerdings sei nichts geschehen. Die Firma sagte, "Tucker Chocolate" beziehe sich auf die Farbe, die ein Richter in Virginia bereits im 19. Jahrhundert für sein Haus verwendete, "Clinton Brown" sei schon vorher im Sortiment gewesen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Klage, Mitarbeiter, Rassismus, Schminke, Namensgebung
Quelle: mirror.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankfurter Flughafen: 81-Jähriger wollte 4,5 Kilogramm Kokain schmuggeln
Drei Tote: Mann rast mit Auto absichtlich in Menschenmenge
"Twin-Peaks"-Star: Schauspieler Miguel Ferrer erliegt Krebsleiden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.06.2014 11:16 Uhr von sooma
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Er sollte seine Eltern verklagen... Wer schon "Proviant" mit Nachnamen heisst, wer nennt dann seinen afroamerikanischen Sohn noch "Bauernhof"? DAS ist rassistisch!
Kommentar ansehen
30.06.2014 12:35 Uhr von gugge01
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt bin ich etwas verunsichert.

Dann ist wohl bei der alten maritimen Bezeichnung „Negerschweiß“ ein gewisser unterschwelliger rassistischer Bezug zu vermuten?
Kommentar ansehen
30.06.2014 12:46 Uhr von sooma
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@30.06.2014, 12:35:
"Schwarzen Kaffee" zu bestellen, ist aber auch nur noch ganz knapp politisch korrekt.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bitburger Bier beendet Sponsoring des Deutschen Fußball-Bundes
Barack Obama kritisiert Kongress für Fortbestehen von Guantanamo
Frankfurter Flughafen: 81-Jähriger wollte 4,5 Kilogramm Kokain schmuggeln


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?