30.06.14 10:40 Uhr
 52
 

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker fordert Kommissar für digitale Wirtschaft

Der neue EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker will eine Kommissariatsstelle für die digitale Wirtschaft einführen.

Juncker selbst will sich in seinem Amt gerade um diesen Wirtschaftsbereich kümmern und den neuen Kommissar mit den entsprechenden Kompetenzen ausstatten.

Der neue Kommissar soll sich dann mit der Vergabe von Funkfrequenzen, einem europaweiten Copyright und allgemein der Digitalisierung der EU-Zone beschäftigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Einführung, Digitalisierung, Jean-Claude Juncker, Kommissionspräsident
Quelle: heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jean-Claude Juncker: Keine Mitsprache der nationalen Parlamente bei CETA
EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker: "Ich mag die FPÖ nicht"
Jean-Claude Juncker verteidigt Flüchtlings-Deal mit der Türkei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.06.2014 10:47 Uhr von DerVagabund
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Guter Vorschlag!
Neue Posten, um abgehalfterte Politiker der Mitgliedsstaaten dort zu entsorgen, wo sie keinen Schaden anrichten können, kann man immer gebrauchen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jean-Claude Juncker: Keine Mitsprache der nationalen Parlamente bei CETA
EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker: "Ich mag die FPÖ nicht"
Jean-Claude Juncker verteidigt Flüchtlings-Deal mit der Türkei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?