30.06.14 10:28 Uhr
 54
 

Radibor: Großbrand bei Entsorgungsfirma

Im sächsischen Radibor ereignete sich am gestrigen Sonntag ein Großbrand bei einer Entsorgungsfirma.

Am Mittag brannte die Halle der Firma "Veolia", bei dieser handelt es sich um eine einstige Halle eines NVA-Panzerbataillons.

"Die 100 mal 50 Meter große Halle brannte in voller Ausdehnung, als die Feuerwehr eintraf", so ein Polizeisprecher. In der Halle wurde Plastikmüll gelagert. Ein Anstieg von Schadstoffen in der Luft konnte bisher nicht festgestellt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: GixGax
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sachsen, Halle, Großbrand, Entsorgung, Plastikmüll
Quelle: bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.07.2014 10:06 Uhr von aminosaeure
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei jedem Gartenfeuer wird ein Aufstand gemacht bezüglich der Schadstoffe, ein Großbrand wiederum erzeugt keine hohen Schadstoffkonzentrationen, Nachtigall ick hör dir trappsen...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?