30.06.14 10:08 Uhr
 218
 

USA: BNP Paribas - Strafe von neun Milliarden US-Dollar wird gezahlt

Eine aus der Umgehung von Wirtschaftssanktionen resultierende Strafe wird jetzt der von BNP Paribas Bank beglichen.

Die Strafe in Höhe von knapp neun Milliarden Dollar war das Ergebnis von Verhandlungen mit Staaten wie dem Iran, dem Sudan und Kuba.

Ausschlaggebend für die Verhängung der Strafe durch die US-Behörden war die Beteiligung der Bank bei Rohöl- und Gasgeschäften in den genannten Ländern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ZZank
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Strafe, Zahlung, Großbank
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.07.2014 11:21 Uhr von Karlchenfan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nur fiskalische Belangung?Versteh ich nicht,irgend wer hat den Deal doch eingefädelt,einer hat den abgenickt und irgendwer hat dafür gegengeschrieben.Eindeutiger Verstoß ist nachgewiesen und keiner wird dafür geknickt,gelocht und im Knast abgeheftet?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heinz Buschkowsky: Viele Flüchtlinge "stammen aus brutalo-patriarchalischen Gesellschaften"
Die Mumie 2017: Erster Trailer zum Reboot
Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?