29.06.14 19:14 Uhr
 1.308
 

Würzburg: Autofahrer fällt in Tiefschlaf

Am heutigen Sonntagmorgen ist mitten in Würzburg ein Autofahrer an einer Ampel eingeschlafen. Nur mit Hilfe von Rettungskräften konnte er geweckt werden.

Wie die Polizei Unterfranken mitteilte, wurde der Fahrer des Fahrzeuges hinter dem Schlafenden stutzig, als sich auch bei der dritten Grünphase das Fahrzeug vor ihm nicht von der Stelle rührte. Er stieg aus und klopfte. Da keine Reaktion erfolgte, rief der Klopfende die Polizei.

Den 34-Jährigen Fahrer ließen auch das Klopfen von Polizei und Rettungskräften kalt. Erst ein Schlag gegen die Scheibe ließ den schlafenden Verkehrsteilnehmer aufwachen. Die Ursache für die Müdigkeit war mit 1,6 Promille Alkohol im Blut schnell gefunden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Frantisek
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Autofahrer, Würzburg, Vorfall, Tiefschlaf
Quelle: mz-web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polizei kann Bandenchef wegen Kothäufchen neben Tatort ermitteln
Weil am Rhein: Mit Haftbefehl Gesuchter stellt sich wegen frostiger Kälte Polizei
Los Angeles: Videothek bietet nur einen Film an - 14000 Kopien von Jerry Maguire

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.06.2014 19:14 Uhr von Frantisek
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Und was lernen wir daraus: Wer die Nacht durch feiert, braucht den Tag zum schlafen. Aber nicht im Straßenverkehr.
Kommentar ansehen
29.06.2014 21:19 Uhr von Azureon
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@ newsleser: ich wäre nach 20 sek schon ausgeflippt ^^
Kommentar ansehen
30.06.2014 09:02 Uhr von CrazyWolf1981
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der ist jetzt wohl erstmal den Führerschein los weil er betrunken Auto gefahren ist. Hätte er aber besoffen jemanden zusammengeschlagen, wäre er wegen Unzurechnungsfähigkeit davon gekommen.
Kommentar ansehen
30.06.2014 09:30 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer vor mir nicht nach 5 Sekunden Anstalten macht, loszufahren, darf sich bereits über den Klang meiner Hupe freuen. Länger sollte nämlich auch der letzte Trottel nicht brauchen, den Gang einzulegen und loszufahren.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Online-Journalistenschule soll "positive Seite des Bürgerjournalismus" stärken
Fußball: Matthias Sammer teilt aus - Kritik an Hoeneß
USA: Hund rettet Herrchen im Schnee das Leben, indem er ihn im Schnee wärmt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?