29.06.14 12:25 Uhr
 1.913
 

USA: Millionär spendierte Obdachlosen Essen, das versprochene Geld gab es nicht

Ein millionenschwerer chinesischer Industriemagnat hat 100 obdachlosen Menschen in New York zu einem Festessen eingeladen, doch am Ende waren viele der Gäste dennoch unzufrieden.

Neben Speisen wie Rinderfilet hatte er ihnen jeweils einen Betrag von rund 375 Euro versprochen, diesen erhielten sie aber nicht. Mitarbeiter des Obdachlosenheims drängten ihn zu dieser Maßnahme, da viele der Gäste an Suchterkrankungen leiden würden.

Der 46-Jährige sagte, die Aktion hätte nicht aus Publicity-Gründen stattgefunden, er wollte den Stereotypen des reichen chinesischen Gönners widerlegen. Dennoch erschien sein Auftritt, bei dem er "We are the world" sang, ein wenig komisch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: USA, Geld, Essen, Millionär, Obdachlose
Quelle: news.sky.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Wildtierstiftung: Haselmaus ist Tier des Jahres
Hamburg versucht die G 20-Abschlusskundgebung zu verhindern