29.06.14 12:13 Uhr
 88
 

Ammersee: Mann kommt bei Verkehrsunfall ums Leben

Im bayrischen Ammersee ereignete sich am vergangenen Freitag ein tragischer Verkehrsunfall.

Nach dem Zusammenstoß zwischen einem VW Golf und einem Renault Espace an einer Kreuzung, durchbrach der Renault den Zaun eines Grundstückes.

Dort erfasste der Renault zwei Personen, einen 76-jährigen Mann und seine zwei Jahre jüngere Frau. Während die Frau lebensgefährliche Verletzungen erlitt, wurde der Mann getötet. Unfallursache war die Nichtbeachtung der Vorfahrt des Golf-Fahrers.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: GixGax
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Leben, Verkehrsunfall, Ammersee
Quelle: bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.06.2014 12:37 Uhr von Rechtschreiber
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Merke: Wer an der Kreuzung wohnt, sollte einen massiven Betonsockel als Autobremse haben.

Ein paar Häuser weiter hat das einem Grundstücksbesitzer den Hintern gerettet. Ein Autofahrer (17 Jahre mit gestohlenem Mercedes) ist dort mit etwa 70km/h reingedonnert. Der Betonsockel war etwa 40cm tief und 50cm hoch. Er wurde komplett aus dem Boden gerissen. Am Haus entstand kein Schaden.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?