29.06.14 10:55 Uhr
 242
 

Nordkorea: Lage ist angespannt - Zwei Raketen abgefeuert

Die Situation zwischen Nordkorea und Südkorea heizt sich auf, da in Südkorea ein Staatsbesuch durch den chinesischen Präsidenten Xi Jinping ansteht.

Das hat anscheinend dazu geführt, dass Nordkorea zwei neue Raketen abgeschossen hat, die nicht weit von Südkorea entfernt im Meer landeten.

Bei den Raketen handelte es sich um Langstrecken-Raketen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BeforetheRun
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Nordkorea, Rakete, Südkorea
Quelle: handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestagswahl: "Türkenfeinde" - Scharfe Reaktionen auf Erdogans Einmischung
Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.06.2014 11:13 Uhr von montolui
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
...das heißt Feuerwerkskörper...
Kommentar ansehen
29.06.2014 11:43 Uhr von Rechtschreiber
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Kim Jong Un schwingt sein Ding, bis er ganz Korea gepimmelt hat. Das passiert, wenn Geisteskranke an die Macht kommen. Und wer glaubt, dass es nur dort solche Spinner gibt, der soll dann mal nach Moskau, nach Berlin, nach Brüssel, nach Frankreich, nach Italien, in die USA, nach England ... sehen - dort ist der Ton ein anderer, aber die Absicht nicht arg viel anders.
Kommentar ansehen
29.06.2014 16:31 Uhr von MR.Minus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
seit über 10 jahren droht nordkorea, leere drohnungen mehr auch nicht.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Turku/Finnland: Messerattacke - Polizei geht von Terrorverdacht aus
Freiburg: Betreiber des Damenbades schicken Hilferuf nach Saudi-Arabien
Bundestagswahl: "Türkenfeinde" - Scharfe Reaktionen auf Erdogans Einmischung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?