29.06.14 09:49 Uhr
 2.531
 

Facebook nutzte über 600.000 ahnungslose Nutzer als Versuchskaninchen

Datenwissenschaftler von Facebook führten bei 689.003 Nutzern, ohne dass diese sich darüber bewusst waren, eine Studie über anhaltende Stimmungsgefühle durch. Sie manipulierten die Newsfeed-Algorithmen, sodass eine ungewöhnlich niedrige Zahl positiver oder negativer Beiträge zu sehen waren.

Das Ergebnis des fragwürdigen Experiments zeigte, dass die Nutzer, die weniger positive Beiträge erhielten selbst mehr negative Beiträge verfassten. Umgekehrt führte eine Verringerung der negativen Beiträge zu einem höheren Versand von Benachrichtigungen mit positiv gestimmtem Inhalt.

Emotionale Zustände können somit unbewusst auf andere Personen übertragen werden, ohne dass eine unmittelbare persönliche Interaktion erfolgt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Facebook, Nutzer
Quelle: businessinsider.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.06.2014 09:49 Uhr von montolui
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
In einer Folgenachricht äußerte die Editorin des Forschungsberichts von Facebook für die Fachzeitschrift "Proceedings of the National Academy of Sciences of America" ihre moralischen Zweifel über die Durchführung dieser privaten Studie. Aber Facebook-Mitglieder akzeptieren oft unbewusst diese Vorgehensweise mit dem Einverständnis der Datenverwendungsrichtlinien:
http://www.businessinsider.com/...
Kommentar ansehen
29.06.2014 10:22 Uhr von Arne 67
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Ja und? Unser Staat verwendet uns Bürger auch nur als Versuchskaninchen.
"Wie können wir Politiker noch mehr Geld aus unseren Bürgern herauspresen bis Sie revoltieren und wie Unterbinden wir das das Volk keine Revolte gegen die Politiker unternimmt."

Dieses Versuchslabor steht in Deutschland und alle Bürger wählen brav alle 4 Jahre Ihre Peiniger neu.

Also nicht wirklich eine Studie oder Meldung wert.
Kommentar ansehen
29.06.2014 10:49 Uhr von hellboy13
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Wer bei Facebook ist trägt das Verantwortungsverhalten gegen sich ,und andere . Deshalb kann ich jeden nur Raten sich so schnell wie möglich von Facebook zu lösen. "Cut the Account"
Schliesse dein Facebook Account ! Menschen die nicht mehr zurück können sollen sich hilfe suchen weil Sie es sonst nicht schaffen von Facebook los zu kommen.

[ nachträglich editiert von hellboy13 ]
Kommentar ansehen
29.06.2014 11:14 Uhr von Werner36
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Und was sagt uns das? Einfach kein Facebook benutzen.
Kommentar ansehen
29.06.2014 17:18 Uhr von Humpelstilzchen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wir werden jeden Tag tausendmal manipuliert, und nur wer sich dessen bewußt ist und auch erkennt, kann dieses umgehen oder selber manipulieren, bzw. sich abschirmen!
Es ist wie mit anderen Dingen auch, die sich auf emotionaler/ gedanklicher Ebene abspielen!
Wer die Dinge hinterfragt, bzw. analysiert/ durchleuchtet, hat die Möglichkeit SELBSTSTÄNDIG zu agieren, und nicht nur zu reagieren, wie es von einem VERGESTEUERTEN erwartet wird!!!

agieren: Als Agieren werden in der Psychoanalyse unbewusste Handlungen bezeichnet, deren Zweck es ist, ebenfalls unbewusste psychische Konflikte handelnd zu inszenieren.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pisa-Studie: Deutsche Schüler schneiden überdurchschnittlich ab
Vural Öger geht in die Privatinsolvenz
China: Nacktfotos als Sicherheit für eine Kredithergabe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?