28.06.14 11:02 Uhr
 10.196
 

USA: Bizarre Funde bei mutmaßlichem Vergewaltiger

Am 20. Juni 2014 verhaftete die Polizei bei einem christlichen Musikfestival in Gaylord (Michigan/USA) einen Radiomoderatoren.

Ihm wird vorgeworfen, einen elfjährigen Jungen vergewaltigt zu haben. Der 35-Jährige erlaubte den Beamten, eine von ihm gemietete Lagereinheit zu durchsuchen.

Dabei stießen sie auf allerlei bizarre Funde, ein Koffer war mit Kindersocken und Kostümen gefüllt, weiterhin fanden sie Klebeband, vier Paar Handschellen, Kabelbinder, Gummihandschuhe, Ketten und ein Vorhängeschloss.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Fund, Vergewaltiger, Durchsuchung
Quelle: kfor.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.06.2014 11:05 Uhr von Rechtschreiber
 
+13 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.06.2014 11:13 Uhr von Jlaebbischer
 
+35 | -3
 
ANZEIGEN
Klebeband, Kabelbinder, Gummihandschuhe, Ketten und ein Vorhängeschloss.

Das findet man alles bei uns in der betrieblichen Werkstatt.

Ich muss sofort die Cops rufen!!!!!!!!!
Kommentar ansehen
28.06.2014 11:39 Uhr von Suffkopp
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@Rechtschreiber - also meinst Du etwa Entfesselungskünstler aus Kindersocken?
Kommentar ansehen
28.06.2014 11:46 Uhr von Vyruz007
 
+35 | -2
 
ANZEIGEN
"...christliches Musikfestival in GAYLORD..." diese Aussage allein wäre schon eine News wert. :)=)
Kommentar ansehen
28.06.2014 12:01 Uhr von dommen
 
+11 | -9
 
ANZEIGEN
Gibt es bei diesn Drecksamis eigentlich auch profane Veranstaltungen ohne Bibel, Gott und Jesus?

[ nachträglich editiert von dommen ]
Kommentar ansehen
28.06.2014 13:51 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Carnap - 15. bis 19. Juli 2014 Alpenfest in Gaylord. So richtig mit Tracht usw.

Hahahahaha ...
Kommentar ansehen
28.06.2014 14:10 Uhr von Fomas
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das einzig "Bizarre" hier ist der Koffer mit den Kindersocken und Kostümen, sofern er keine eigenen Kinder hat und der Name der Stadt (?) "Gaylord".
Kommentar ansehen
28.06.2014 14:28 Uhr von blade31
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Bitte Leute seid ihr verblendet die Funde sind doch eindeutig

Unfassbar
Kommentar ansehen
28.06.2014 15:05 Uhr von Fomas
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@blade31

Bist DU denn verblendet? Ich bin froh, dass du nicht über Schuld und Unschuld von anderen entscheiden musst. Natürlich kann es sein, dass er schuldig ist, aber die Funde sind kein Beweis dafür.

Wieso soll ein Koffer mit Kindersocken und Kostümen der Beweis für eine Vergewaltigung sein? Ist zwar kurios, aber ein Beweis für die Schuld? Klebeband hat doch jeder im Haus oder Kabelbinder. Ist deshalb jeder der Vergewaltugung schuldig? Handschellen? Werden auch beim Sex gern eingesetzt, gewisse Fetische vorausgesetzt. Aber ein BEWEIS für diese eine Vergewaltugung? Gummihandschuhe? Hat jeder der im Garten arbeitet. Ketten? Vorhängeschloss? Ein Beweis dafür, dass jemand einen Jungen vergewaltigt hat? Ich sehe nicht den direkten Zusammenhang.

Da müssen schon wirkliche BEWEISE her. Denn das sind keine.

[ nachträglich editiert von Fomas ]
Kommentar ansehen
28.06.2014 15:33 Uhr von Dr_Meyer
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Können viele der Poster keine deutsche Rechtschreibung???
Hier:
einen Radiomoderatoren.

die richtige Form ist:
einen Radiomoderator!
Kommentar ansehen
28.06.2014 15:57 Uhr von Dracultepes
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das kommt wenn man die wirklich freakigen Sachen in der News weglässt. Naja was kann man von den meisten Web"Reportern" hier schon erwarten.

"It also contained file folders full of magazine and newspaper articles about missing children and copies of children’s obituaries."
Kommentar ansehen
28.06.2014 16:52 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Fomas - ich denke mal nicht das die gefundenen Sachen als Beweis für die Vergewaltigung gelten, aber zusammen mit dem was @Dracultepes gepostet wird wird das Indiz immer runder.

Natürlich gilt die Unschuldsvermutung, aber Sachen können sich zu einem Bild zusammenreimen. Und dem kannst auch Du Dich nicht verschließen. Und die Ermittler auch nicht und müssen recherchieren.
Kommentar ansehen
28.06.2014 17:27 Uhr von max.mustermann2014
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn man so etwas zu Hause hat, kein Problem, man kann natürlich auch mit seiner Partnerin Sachen ausprobieren.
Was anderes ist es aber, wenn man für ein, zwei Tage über ein Festival berichtet, sich ein Zimmer für die Zeit mietet und den Krempel mit sich herumschleppt. Da ist nachfragen jawohl erlaubt.
Ich schleppe mein Sexspielzeug jedenfalls nicht mit mir herum wenn ich mal für zwei Tage im Hotel übernachten muss.Schon komisch.
Und den Durchsuchungsbefehl gibts in Amiland auch nur bei dringendem Verdacht.

[ nachträglich editiert von max.mustermann2014 ]
Kommentar ansehen
28.06.2014 20:35 Uhr von ms1889
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
hmm, kindersocken haben wir auch kofferweise.... kostüme auch...handschellen auch...kabelbinder auch... gumihandschuhe auch...und mehrere vorhängeschlösser...

deshalb bin ich jetzt nen kinder vergewaltiger?
achnee... ich bin ja vater...

wie krank die ami justiz ist..zeigen solche mitteilungen... die richter da scheinen alle nicht ganz dicht zu sein, bzw sollten die sich selber ne einweisung erzwingen... wegen sowas so einen vorwurf mit einem durchsuchungsbefehl bzw verfarenseroffnung zu begründen zeigt die geisteskrankheit der amis klar auf.

@max.mustermann2014:
den durchsuchungsbefehl gibt es sowohl in de als auch usa...auch bei NICHT dringendem tatverdacht... rechtlich reicht: es könnte sein, das.

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
28.06.2014 21:21 Uhr von WasZumGeier
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Und deswegen ist er mit Sicherheit auch gleich ein Pädophiler der die Kinder fesselt."

Meine fresse, wie verblendet kann man eigentlich sein?
Kommentar ansehen
29.06.2014 09:50 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Rosa-Munde - auch hier bei einer USA News dieser Samon. Schlag erstmal einen Atlas auf und lerne wo die Länder liegen.
Kommentar ansehen
29.06.2014 10:00 Uhr von Azrael_666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klebeband, Kabelbinder, Ketten, Vorhängeschloss... hm.. dann hoffe ich mal die wackeren Fahnder kommen nie in meine Werkstatt! Da gibts noch viel bizarrere Funde. Feile, Hammer und huch! Zange!
Herr wirf Hirn vom Himmel!
Kommentar ansehen
29.06.2014 10:48 Uhr von WalterJoergLangbein
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Jlaebbischer schrieb: "Klebeband, Kabelbinder, Gummihandschuhe, Ketten und ein Vorhängeschloss.Das findet man alles bei uns in der betrieblichen Werkstatt.Ich muss sofort die Cops rufen!!!!!!!!! " Aha. Findet man in Ihrer betrieblichen Werkstadt auch Kindersocken und Handschellen?
Kommentar ansehen
30.06.2014 13:11 Uhr von sooma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vor allem haben alle Verharmloser hier einen Koffer voll mit genau diesen Gegenständen:

"Kindersocken und -kostüme, Klebeband, vier Paar Handschellen, Kabelbinder, Gummihandschuhe, Ketten und einem Vorhängeschloss."

Alles in einem Koffer, na klar, hat doch jeder so im Kämmerchen stehen... oÔ

Sowas zu relativieren, ist mindestens so verabscheuungswürdig wie die mutmaßlichen Taten des Verhafteten (die Gegenstände wurden NACH seiner Verhaftung wegen sexuellem Mißbrauch gefunden!).

Und nicht eines der Opfer hat "irgendetwas erzählt", sondern ein Angeklagter in einem anderen Verfahren wegen Kindesmißbrauch sagt aus, er hätte Baylo gegen Bezahlung sexuelle Kontakte mit Minderjährigen vermittelt.

Irgendwie scheinen die Typen auch alle ähnlich auszusehen: Baylo, der Niederländer mit dem Wohnproblem, unser guter Herr Tauss - alles ein Typ. E-kel-haft!

[ nachträglich editiert von sooma ]

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?