28.06.14 09:55 Uhr
 593
 

Am Limit der Heisenbergschen Unschärferelation: Bisher kleinste Kraft gemessen

Die Heisenbergsche Unschärfe besagt, dass wir zum Beispiel den Impuls und Ort eines Teilchens nicht beliebig exakt bestimmen können, da schon allein der Messvorgang zu Ungenauigkeiten führen kann. Wissenschaftlern gelang es, mit ihrem neuen Verfahren diese Ungenauigkeiten fast auszuschließen.

Durch die Kombination von Laser und einem System optischer Fallen konnten Wissenschaftler des Berkeley Lab in Zusammenarbeit mit der University of California (UC Berkeley) die bisher kleinste Kraft von ultrakalten Atomen messen.

42 Yoktonewton waren bei diesem Experiment messbar. Ein Yoktonewton entspricht dem Quadrillionstel eines Newton. Also 42 geteilt durch eine Eins mit 24 Nullen. Die nächste Messung soll sich noch weiter dem Standard Quantum Limit (SQL) nähern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Kraft, Atom, Laser, Limit, Unschärferelation
Quelle: newscenter.lbl.gov

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Orcas können den Großteil ihres Lebens keinen Nachwuchs bekommen
Digitalisiert: Der Nachlass Alexander von Humboldt ist online zugänglich
Australien: Erstmals konnten lebende Rote Seedrachen gefilmt werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.06.2014 10:29 Uhr von Phyra
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN