28.06.14 09:55 Uhr
 593
 

Am Limit der Heisenbergschen Unschärferelation: Bisher kleinste Kraft gemessen

Die Heisenbergsche Unschärfe besagt, dass wir zum Beispiel den Impuls und Ort eines Teilchens nicht beliebig exakt bestimmen können, da schon allein der Messvorgang zu Ungenauigkeiten führen kann. Wissenschaftlern gelang es, mit ihrem neuen Verfahren diese Ungenauigkeiten fast auszuschließen.

Durch die Kombination von Laser und einem System optischer Fallen konnten Wissenschaftler des Berkeley Lab in Zusammenarbeit mit der University of California (UC Berkeley) die bisher kleinste Kraft von ultrakalten Atomen messen.

42 Yoktonewton waren bei diesem Experiment messbar. Ein Yoktonewton entspricht dem Quadrillionstel eines Newton. Also 42 geteilt durch eine Eins mit 24 Nullen. Die nächste Messung soll sich noch weiter dem Standard Quantum Limit (SQL) nähern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Kraft, Atom, Laser, Limit, Unschärferelation
Quelle: newscenter.lbl.gov

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor hält viele Flüchtlinge für frauenfeindlich
Wissenschaftler warnen vor Aussterben der Giraffen
Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.06.2014 10:29 Uhr von Phyra
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Der erste absatz ist schlichtweg komplett falsch!
Die Heisenbergsche Unschärferelation hat NICHTS! mit dem konkreten Messvorgang zu tun, es ist ein Limit fuer jede moegliche Messung, zu sagen, dass eine Messung die Ungenauigkeit, welche mit der HR beschrieben wird, verringert ist grundlegend falsch.

Das was die Wissenschaftler geschafft haben, ist sich dieser grenze wieder weiter anzunaehern, nicht mehr und nicht weniger.
Kommentar ansehen
28.06.2014 21:47 Uhr von Leimy
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das Ergebnis ist 42! Ich wusste es!
Kommentar ansehen
04.07.2014 09:10 Uhr von jpanse
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wie wäre es damit: Heisenbergkompensator?

http://de.memory-alpha.org
/wiki/Heisenbergkompensator
Kommentar ansehen
05.07.2014 04:46 Uhr von IRONnick
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und ich wusste, dass irgendein ungebildeter Dummbatz wieder mit der 42 kommen muß, anstatt sich qualifiziert zu äußern :-)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?