28.06.14 09:21 Uhr
 212
 

Ottawa-Konvention: USA wenden sich von Anti-Personen-Minen ab

Die USA werden die Produktion von Landminen einstellen. Damit beendet das Land eine Jahrzehnte dauernde Hinhaltetaktik und wird der Konvention zum Verbot von Landminen beitreten. Die USA wollen neben der Produktion auch den Erwerb von Anti-Personen-Minen beenden.

"Unsere Delegation in Maputo hat deutlich gemacht, dass wir eifrig nach Lösungen suchen, die am Ende einen Beitritt der Vereinigten Staaten zur Ottawa-Konvention erlauben", so eine Sprecherin des Sicherheitsrates um US-Präsident Barack Obama.

Im Jahr 1997 wurde die Ottawa-Konvention beschlossen. Diese verbietet allen Mitgliedsländern unter anderem die Produktion und den Einsatz von Anti-Personen-Minen. Bislang haben sich 166 Staaten der Konvention angeschlossen.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Anschluss, Konvention, Ottawa, Anti-Personen-Minen
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne eingeräumt: "Wir sind gescheitert"
Landtagsfraktion der AfD in Mecklenburg-Vorpommern spaltet sich auf
"Die Partei" holt ein Prozent der Stimmen: "Ab jetzt jagen wir Gauland"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.06.2014 11:23 Uhr von JohnDoe_Eleven
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wow.. die haben NUR 17 Jahre gebraucht für diese Entscheidung.. Respekt.. NOT
Kommentar ansehen
28.06.2014 11:45 Uhr von Stelyos
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Glaub die haben einfach genug Minen hergestellt und produzieren mit den Ressourcen mittlerweile eine andere abscheuliche Kriegswaffe.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einreise verweigert: Lord Of The Lost sagen US-Tour ab
Mutmaßlicher Vergewaltiger bezeichnet sein Opfer als Prostituierte
Sicherheitslücke im Google Chrome Browser: Bundesamt empfiehlt zügiges Update


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?