28.06.14 10:46 Uhr
 98
 

Heiko Maas: Googles Marktmacht bei Erfordernis einschränken?

Justizminister Heiko Maas hat angekündigt, sich mit Google zu befassen, wenn diese ihre marktbeherrschende Stellung ausnutzen werden.

Allerdings gab er selbst an, Google zu benutzen und zwar ziemlich oft.

Zur Vorratsdatenspeicherung gab er zu verstehen, dass diese mit großer Sicherheit keine schnelle Wiedereinführung in Deutschland erleben wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ZZank
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Google, Markt, Macht, Heiko Maas, Bundesjustizminister
Quelle: zeit.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Justizminister Heiko Maas schlägt Fußfessel für Gefährder vor
Innere Sicherheit: Justizminister Heiko Maas fordert Fußfessel für Gefährder
Heiko Maas will wegen Reichsbürgern Waffenrecht verschärfen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.06.2014 11:10 Uhr von Rechtschreiber
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wirklich gut ist nebenbei seine Aussage:

"Stellen Sie sich mal ein Energieunternehmen vor, das 95 Prozent des gesamten Marktes abdeckt. Da wären die Kartellbehörden aber ganz schnell auf dem Plan", sagte Maas der Frankfurter Allgemeinen Zeitung

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Justizminister Heiko Maas schlägt Fußfessel für Gefährder vor
Innere Sicherheit: Justizminister Heiko Maas fordert Fußfessel für Gefährder
Heiko Maas will wegen Reichsbürgern Waffenrecht verschärfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?