27.06.14 13:03 Uhr
 1.050
 

Erkrath: Schüler sticht auf Mitschüler ein

In Erkrath in Nordrhein-Westfalen hat ein Schüler aus bislang nicht erklärbaren Gründen einen Mitschüler niedergestochen.

Offenbar hat der Schüler mit einem Messer in den Oberkörper des Jungen gestochen.

Die Polizei nahm den Täter noch an Ort und Stelle fest. Das Opfer schwebt nicht in Lebensgefahr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ZZank
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schüler, Schule, NRW, Messerangriff
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Tarnfarbe blockiert Wärme und macht Soldaten unsichtbar
Vural Öger geht in die Privatinsolvenz
Freiburg: Mutmaßlicher Mörder stellte sich selbstbewusst auf Facebook dar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.06.2014 13:06 Uhr von Ithuriel
 
+23 | -3
 
ANZEIGEN
Sie hat wohl seine Ehre verletzt

[ nachträglich editiert von Ithuriel ]
Kommentar ansehen
27.06.2014 13:10 Uhr von Prachtmops
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Tolle Überschrift!

Jetzt neu: "Überschriften in Ghettosprache"
Kommentar ansehen
27.06.2014 13:13 Uhr von Johnny Cache
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Abgestochen?! Heißt das nicht hat Messer gemacht?
Kommentar ansehen
27.06.2014 13:34 Uhr von tom_bola
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
In der Quelle steht nichts von einer Schülerin.
Kommentar ansehen
27.06.2014 13:36 Uhr von sooma
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Lieber "Autor"! "Mitschülerin"?

Nein, es war ein MItschüler, also männlich!

"Ein Schüler hat an einer Schule in Erkrath in Nordrhein-Westfalen am Freitagmorgen einen Mitschüler niedergestochen." (Deine Quelle, die ja überschaubar ist)

"Ein 16-Jähriger zückte Freitagmorgen gegen 9.30 Uhr auf dem Schulhof ein Messer, stach einen anderen Jungen nieder. [...] Zuvor gab es zwischen den beiden Jungen einen Konflikt, ..." http://www.express.de/...

Und:
"Aktuell besuchen 392 Schüler die Hauptschule. Für das kommende Schuljahr sind 44 Schüler angemeldet, die auf zwei fünfte Klassen aufgeteilt werden. Je Klasse werden vier Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf darunter sein. Die Carl-Fuhlrott-Schule ist die einzige Erkrather Schule, die Kinder mit Förderbedarf aufnimmt. "Für die Kollegen ist das schon eine große Herausforderung", so Malzkorn, die hier jedoch auf langjährige Erfahrung bauen kann: In Sachen Inklusion hat ihr Team den anderen Erkrather Schulen 15 Jahre Erfahrung voraus." http://www.rp-online.de/...


[ nachträglich editiert von sooma ]
Kommentar ansehen
27.06.2014 13:38 Uhr von blade31
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
"Der Streit eskalierte und ein Schüler (16) zog ein Messer, soll mehrfach auf seinen Kontrahenten (16) auf dem Schulhof eingestochen haben. Der schwer verletzte JUNGE wurde in ein Krankenhaus gebracht."

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Tarnfarbe blockiert Wärme und macht Soldaten unsichtbar
Pisa-Studie: Deutsche Schüler schneiden überdurchschnittlich ab
Vural Öger geht in die Privatinsolvenz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?