27.06.14 10:42 Uhr
 84
 

Ukraine: Waffenruhe schon wieder unterbrochen

Die derzeit anhaltende Waffenruhe in der Ukraine ist überraschend gebrochen wurde, da es erneut zu Gefechten zwischen Regierungstruppen und Separatisten in der Stadt Slawjansk kam.

Nach neuen Erkenntnissen haben die ukrainischen Regierungstruppen dabei einen Panzer der Separatisten zerstört.

In der Stadt Donezk wurde unterdessen ein Posten der Regierungstruppen eingenommen.


WebReporter: ZZank
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Ukraine, Waffenruhe, Donezk, Separatisten, Slawjansk
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kabinettsposten der CDU: Jens Spahn soll offenbar Gesundheitsminister werden
UN-Sicherheitsrat fordert 30 Tage andauernde Feuerpause in Syrien
Fahrverbote in Städten: Bundesregierung plant Rechtsgrundlage

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.06.2014 10:48 Uhr von einerwirdswissen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wer hatte angefangen.Steht leider nicht in der Quelle.
Kommentar ansehen
27.06.2014 10:52 Uhr von architeutes
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wer angefangen hat ?? Darauf wirst du zwei Antworten bekommen.
Kommentar ansehen
27.06.2014 10:54 Uhr von einerwirdswissen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich meine ne ehrliche und belegbare.gg
Kommentar ansehen
27.06.2014 11:55 Uhr von tutnix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
angefangen? dazu müsste der "waffenstillstand" erstmal irgendwann eingetreten sein, was man durchaus bezweifeln darf.
Kommentar ansehen
27.06.2014 12:41 Uhr von thugballer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Menschen, die den Staatsstreich nicht akzeptierten wurden im Nachhinein zu Terroristen erklärt.

Stellt euch einfach vor, Bayern würde seine Unabhängigkeit erklären und es gäbe keine größeren Proteste.

Stellt euch ebenfalls vor, dann gäbe es später in Bayern einen bewaffneten Staatsstreich, den viele nicht akzeptierten und dann zurück nach Deutschland wollten.

Wären das Separatisten?

[ nachträglich editiert von thugballer ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Irre Suff-Fahrt mit Blaulicht durch Mönchengladbach
"Fuck Nazis": Unbekannte besprühen Autos der Essener Tafel
Bayern: Zwei Ersthelfer sterben auf der Autobahn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?