27.06.14 10:30 Uhr
 359
 

Geesthacht: Polizei nimmt Einbrecher fest - Diebe hatten ungewöhnliche Beute dabei

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag sind zwei Jugendliche in die Cafeteria einer Schule eingebrochen.

Anwohner hatten den Einbruch mitbekommen und verständigten die Polizei. Als die Polizei eintraf, machten sich die Jugendlichen aus dem Staub.

Etwas später konnten die beiden polizeibekannten 16- und 17-Jährigen allerdings geschnappt werden. Die Beamten fanden bei den Einbrechern tiefgefrorene Schnitzel, eine Getränkeflasche und einen Beutel Euro-Münzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Jugendliche, Einbrecher, Beute
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.06.2014 10:41 Uhr von brycer
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist daran bitte so ungewöhnlich?
Es wird wohl das beste von dem gewesen sein was da war.
Wegen Geld sind sie wahrscheinlich dort eingebrochen - Schnitzel und Getränk waren zur Stärkung danach gedacht.
Blöder wären sie doch gewesen, wenn sie die Wurstsemmeln vom Vortag und eine Flasche Spülmittel mitgehen lassen. ;-P

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?